Mittwoch, 30. Januar 2019

Lieber Frühling...

...wo bist Du?

Ich weiß, wir haben immer noch Januar und deshalb müssen wir uns
noch etwas gedulden bis der Frühling kommt.
Aber mir geht das Wetter echt gerade ein wenig auf Gemüt. 
Bei uns ist es dauerhaft einfach nur grau, nass und kalt.
Natürlich hatten wir hier auch Schnee, aber nur Stundenweise und hell
ist es da auch nicht gerade gewesen.
Aber alles jammern nützt ja nichts...ich muss mich einfach noch ein bissel gedulden.


Jetzt gehöre ich ja nun mal nicht zu den geduldigsten Menschen auf diesem Planeten, lach...
was macht Frau da. genau... sie bereitet sich einfach schon mal auf den Frühling vor.

Da ich ja beschlossen habe, dieses Jahr erst einmal Stoff Vorräte abzubauen, ist mir
beim sichten und, naja, aussortieren meiner Stoffe, ein feines und zartes Stöffchen sehr
ins Auge gesprungen und verbreitete direkt gute Laune.
Da der Stoff sehr transparent ist, hatte ich eigentlich vor, eine etwas weitere und
somit luftig fallende Tunika aus ihm zu nähen.


Aber irgendwie hatte ich dann doch meine bedenken, von dem knalle rot,
 einfach nur erschlagen zu werden.
Nach langem hin und her, habe ich mich dann für ein Schösschentop entschieden.
Der einzige Knackpunkt bei diesem Schnittmuster war, das ich an
ihm schon einmal total gescheitert bin.
Aber, wer nicht wagt, wird es nie lernen...oder?


Und siehe da...es gab nichts, was nicht klappte. Ich würde glatt behaupten, das es einfach 
nur easy peasy zu nähen war.
Okay...da ich hier einen sehr elastischen Stoff zum verarbeiten hatte,
habe ich einfach den "Knackpunkt" weggelassen.

Dieses Top, wird nämlich eigentlich im Rücken mit einem Reißverschluss geschlossen
und hat mich das letzte mal echt zum Wahnsinn getrieben,
da der Rücken nur aus Wellen und Beulen bestand.

Dieses mal, habe ich zwischendurch aber auch ein bissel gezweifelt, ob die Farbe und das Muster...


 ...wirklich mein Ding ist. Aber wenn ich es jetzt so sehe...
-es wirft übrigens nur an der Puppe seitlich Falten-
...dann freue ich mich jetzt noch mehr auf den Frühling, damit ich
es endlich auch tragen kann, ohne zu erfrieren.
Sieht doch ganz nett aus...oder?

So meine Lieben,
bevor ich mich jetzt schon wieder bei Euch verabschiede, werde ich noch schnell bei 
Heike vorbeischauen und mein Top/Shirt bei ihrer

Macht es Euch nett und träumt mit mir vom Frühling

Eure Bettina

P.S.: Ich glaube ich hab wieder Werbung gemacht!
Unbezahlt, unbeauftragt, einfach nur gerne!
Verlinkt bei Linkparty Shirts
Schnittmuster: burda style Schößchentop 02 2018#3C

Freitag, 18. Januar 2019

19 für 2019...

...bei Niwibo sucht!

Obwohl das neue Jahr erst ein paar Tage alt ist, ist es ja schon wieder voll im Gange...
bei uns ist das jedenfalls so, egal aus welcher Richtung ich es sehe, lach.

Ich habe jetzt einige Tage überlegt ob ich bei Nicole Ihrer Fragerunde 
mitmachen soll oder nicht. Nachdem ich mir aber zigmal die Fragen durchgelesen habe,
finde ich es doch auch für mich ganz persönlich spannend, was ich denn
so vom Jahr 2019 oder von mir in diesem Jahr erwarte.


Habt Ihr Lust, daran teilzuhaben?
Dann fange ich jetzt doch einfach mal an die Satzfragmente zu beantworten!

2019 wird wahrscheinlich...
...ich denke wie alle anderen Jahre vorher auch. 
Eine (solange wir leben) immer wiederkehrende Herausforderung mit Höhen und Tiefen.
That`s life...but I like it!

Das neue Jahr begann...
...erst einmal ganz ruhig und entspannt.

Ich freue mich...
...das kann man so pauschal gar nicht sagen. Eigentlich bin ich ein positiv denkender Realist,
deshalb freue ich mich einfach auf jeden neuen Tag und schaue was er bringen wird.

Ich freue mich weniger...
...auf die Tage, wo auch ich das positive denken nicht aufrechterhalten kann.
Da würde ich dann sogar am liebsten vor mir selbst weglaufen.


Ein erstes mal in 2019...
...tja, da kann ich definitiv nichts zu schreiben.
Geplant ist jedenfalls nichts.

Ein letztes Mal...
...habe ich/wir zu viele Abstriche gemacht, nur damit andere sich wohlfühlen.
Soll heißen: Ich werde etwas egoistischer und dadurch mehr auf
mich/uns und meine/unsere Bedürfnisse achten!

Wünsche die ich mir erfüllen werde...
...es gibt ja immer wieder Wünsche, die in einem Aufflackern, aber wenn ich jetzt irgendeinen
benennen sollte, der unbedingt in diesem Jahr erfüllt werden soll,  muss ich sagen,
das ich wohl wunschlos glücklich bin.

Das muss/möchte ich neu erlernen...
...ich möchte mich mehr mit dem Thema Fotografie beschäftigen.
Ein Bereich, der auf meiner ToDo Liste immer wieder zu kurz kommt.
Das ist zwar weniger ein neu erlernen sondern eher ein dazulernen,
aber da ich manches zu diesem Thema halt nicht kann passt es hier sehr gut hin.

Meine  Unsere Urlaubspläne...
mit dem planen haben wir schon im letzten Jahr angefangen, aber wie jedes Jahr aufs neue,
kommen bei uns Beiden während der Planung immer wieder Zweifel auf, ob es wirklich das ist, was wir wollen, lach. Somit kann ich verkünden, es gibt noch keine...selbst wann
steht noch nicht fest. Aber irgendwohin fahren werden wir bestimmt.



Das bleibt...
...viele schöne Erinnerungen!
Auch wenn das letzte Jahr nicht nur schön war, sondern auch traurig,
habe ich viele sehr schöne Dinge erlebt und die Erinnerungen daran, werden
mich bestimmt noch lange begleiten.

Das werde ich (ver)ändern...
...ich werde dieses Jahr meine Konsum-Einstellung ändern...
...angefangen damit habe ich schon im letzten viertel vom Vorjahr.
Mein Deko-Dachboden und auch meine Hobbyhöhle werden konsequent entrümpelt.
Es werden Stoffe und Wolle abgebaut, und erst wieder neu angeschafft,
wenn wirklich gar nichts zu meinen Projekten passt.
Das heißt auch, Projekte werden besser durchdacht und
Kompromisse werden dabei eingegangen
Bevor ich mir ein neues Schnittmuster kaufe,
werden erst einmal die durchforstet, die ich schon besitze.

Papier, Stanzen und Stempel werden durch sortiert und wirklich nur das behalten,
 womit ich mal eben eine Karte oder ähnliches basteln kann.
Ich bin einfach kein Papierbastler, aber bei den ganzen Dingen, die ich mittlerweile für
dieses "Hobby" besitze, würde jeder was anderes behaupten.
Und ich bin mit der Menge so überfordert,das ich nichts gescheites zustande bekomme.

Ein Projekt  für das Jahr...
...wird eine etwas größere Veränderung des Wohnbereiches sein.


Das werde ich mal jemanden sagen...
...da habe ich mir für dieses Jahr fest vorgenommen auch mal NEIN zu sagen und
dann auch dabei zu bleiben.
Bin gespannt, wie ich das durchhalte, bisher reichte ein trauriger Blick oder
ein Biiittteee und ich war doch wieder beim JA angekommen und habe
mich hinterher geärgert, meine Pläne dafür wieder mal umgeschmissen zu haben.

Das Jahr als Farbe...
...jedenfalls nicht nur weiß,grau...ich wünsche mir ein buntes Jahr!

Mein Motto...
Nimm jeden Tag wie er kommt, Du kannst es sowieso nicht ändern!

Was ich lesen möchte...
...das werde ich im laufe des Jahres entscheiden,

Das nehme ich an Ideen aus dem Jahr 2018 mit...
...definitiv nur welche, die zu mir und meinen Fähigkeiten passen.
Alles andere was mit "Muss ich auch mal machen", "Möchte ich auch mal machen" etc.
werden zurück gelassen um Platz für neue zu schaffen!


Das lasse ich definitiv im Jahr 2018 zurück...
...meine viel zu lange ToDo Liste und alle UFO`s die schon vor 2018 da waren.

Mein größter Wunsch fürs Jahr 2019...
...Gesundheit, Glück und Frieden...


Und jetzt bin ich endlich durch, mit der Fragestunde.
Ich bin selbst gespannt, wie sich das Jahr jetzt wirklich, also in echt
entwickeln wird.


So und jetzt verlinke ich mich noch schnell bei Nicole
- da ist sie wieder, die Werbung wegen Verlinkung😎-
 und sage TSCHÜß!

Macht es Euch nett

Eure Bettina 


Donnerstag, 10. Januar 2019

Neues Jahr...


...neues Glück!
Hallo meine lieben Tagverschönerer!
Ich hoffe Ihr seit alle gut in dieses neue Jahr gestartet und jetzt ist es auch schon wieder
10 Tage alt. Da fragt man sich doch wirklich wo die Zeit bleibt.
Okay, umso älter wir werden, umso weniger Stunden hat der Tag...
...auch wenn das natürlich Bödsinn ist, lach!


Auch wenn ich vor Jahren schon damit aufgehört habe, zum Jahreswechsel mit guten Vorsätzen 
zu starten, nehme ich mir doch immer wieder irgendwas vor. 
Das kennt Ihr bestimmt auch, oder?
Und da das Wetter bei uns in den letzten Tagen ja wirklich nur grauselig war, habe ich
natürlich auch direkt den ersten Vorsatz schon wieder umgeworfen.


Anstatt meine Hobbyhöhle mal so richtig zu entrümpeln und aufzuräumen, habe ich 
dort erst einmal wieder für ein kleines durcheinander gesorgt!
Ich werde jetzt aber mal nicht so streng mit mir sein...


...denn ich habe ein Schnittmuster, welches schon lange rumliegt, endlich mal verwendet und
Stoff abgebaut. Das ist doch dann auch schon ein bisschen entrümpeln
und aufräumen. Das liegt ja immer nur daran, aus welcher Richtung man es betrachtet.
Und was natürlich auch nicht untergehen darf...
...ich habe Material um einen Post zu schreiben, yes.
Denn ich möchte auch wieder des Öfteren hier in der
Bloggerwelt anwesend sein.


Wie ja fast alle wissen, war ich im November beim Nähtreffen in Tamm und dort habe ich
echt soviel gelernt, das ich mich traute, ohne Unterstützung einen
schicken Rock mit Kellerfallte, Reißverschluß und Futter zu nähen.


Und Ihr werdet es nicht glauben, das ging so einfach von der Hand...oder Maschine...
das ich es fast selbst nicht glauben kann. Nicht einmal musste der Nahttrenner ran,
der war echt Arbeitslos.
Da mir der Stil von dem Rock echt super gut gefällt, 
wird er mit Sicherheit noch einmal aus einem anderen Material gefertigt.
Obwohl er mir aus Cord schon irre gut für diese Jahreszeit gefällt.

Ich liebe ja diesen klassischen schick und freue mich jetzt riesig darauf,
mein neues Outfit...


...in absehbarer Zeit ausführen zu dürfen.
Und vielleicht werden dann auch ein paar Tragefotos entstehen.

So meine Lieben jetzt bleibt mir wieder nichts anderes übrig,
als mich für heute von Euch zu verabschieden.
In diesem Sinne

Macht es Euch nett

Eure Bettina