Dienstag, 29. Mai 2018

Das Leben...

...ist doch einfach nur schön!

Hey there everybody!
Ihr müsst jetzt absolut stark sein...
mein Post besteht aus 100% Werbung. 
Werbung...knallhart und einfach weil ich es so will.
Ich will mir einfach nicht nehmen lassen, tolle Sachen, die ich entdeckt habe,
auch weiterhin hier zu zeigen. 

Na habt Ihr Lust? Dann stelle ich Euch Frau Suki vor!


Habt Ihr Frau Suki schon entdeckt?
Ja genau, Frau Suki ist die Schlupfbluse die ich auf den Fotos trage.
Und ich sage Euch...sie ist mit eines der besten Teile, die ich je genäht habe.
-okay...so viel Kleidung war das bisher ja auch noch nicht, lach-
Und wenn ich mich als Modell hier hinstelle, soll das doch wohl was heißen, oder?


Diese Bluse ist wirklich ein richtig toller Allrounder, denn sie ist wirklich für jede Gelegenheit
geeignet. Für mich ist sie ein wahrer sportlicher und auch eleganter Begleiter, der genau
meinem Geschmack entspricht. Erst hatte ich ja meine Bedenken, 
da ich ja jetzt nicht unbedingt zu den fortgeschrittensten Näherinnen gehöre,
aber der Schnitt ist 100% Anfänger tauglich.
Da auch die Anleitung super easy erklärt ist.

Meine allergrößten Bedenken, habe ich ja immer im Kragen Bereich,


aber auch hier ist die Erklärung so gut, das da gar nichts schief gehen kann.
Okay die Kellerfalte ist mir jetzt nicht 100% gelungen, aber ich empfinde den kleinen
Fehler nicht als störend. Die Kellerfalte gibt der Bluse wirklich eine sehr angenehm
zu tragende Weite, so das sie auch bei den derzeitigen Temperaturen wirklich
sehr gut zu tragen ist.


Da es sich bei Frau Suki ja nicht um ein figurbetontes Teilchen handelt,
habe ich es auch nicht für nötig empfunden, die Länge, meinem Gardemaß
von 156 cm anzupassen.
Und ich würde jetzt nicht behaupten, das sie dadurch...


zu unproportional wirkt.
Was ich auch total toll finde, das man bei der Ärmellänge wählen kann.
Ich habe mich jetzt für lange Ärmel entschieden, aber der Stoff für Frau Suki
mit 3/4 Arm liegt hier schon parat.
Eigentlich ist für das Ärmelbündchen ein Gummiband vorgesehen,
Ich habe mich aber auch hier dagegen entschieden...


...denn wenn schon locker und luftig, dann darf der Ärmel auch Fledermausartig sein.

Ja meine Lieben, das war es dann auch schon mit Frau Suki.
Jetzt bin ich ganz gespannt, was Ihr denn zu meiner Stoffauswahl sagt!
Ich habe diesen super leichten Viscosestoff gesehen und war sofort hin und weg.
Paisley Muster habe ich schon immer geliebt und freue mich riesig,
das sie derzeit wieder auf dem Markt zu haben sind.

Wenn Ihr jetzt auch Lust auf Frau Suki habt, dann findet Ihr alle weiteren Informationen
am Ende des Post's...es ist also Eure freie Entscheidung dem Link zu folgen.

Und jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als mich erst einmal wieder bei Euch zu verabschieden.
Macht es Euch nett und immer dran denken,

Das Leben ist...


...SCHÖN!

Eure Bettina



Schnitt Frau Suki von Schnittreif

Dienstag, 22. Mai 2018

Ich bin wieder da...

...und bleibe Euch auch erhalten.
Es gibt keine großartige Entschuldigung für meine Abwesenheit hier in der Bloggerwelt.
Außer das es mir tierisch auf den Keks ging, das teilweise eine regelrechte
Hysterie, wegen der DSVGO, herrschte und auch noch herrscht!
Logisch, das wir das Gesetz nicht einfach mißachten dürfen und ein bissel was am Blog
 verändern mussten. Aber das was da teilweise abgeht...mein Gott.


Ich meine jetzt nicht diejenigen, die so lieb sind und sagen was sein muss, 
eventuell wirklich wichtig sein könnte und dann wenigsten auch erklären wie man das einstellt. 
Sondern diejenigen, die einfach die DSVGO so extrem frei interpretieren und 
uns hinstellen, als wären wir die absoluten Verbrecher wenn wir nicht 1999 Dinge umsetzen. 
Und logischerweise immer mit dem Hinweis, das sie 

1. Keine Rechtsgelehrten sind und
2. auch nicht wissen, wie das bei Blogger ausschaut!

Dabei ist gerade unser Hoster (Google), einer von denen, die uns nicht im Regen stehen lassen.
Die neue Datenschutzerklärung liegt vor und so gut erklärt...besser geht es gar nicht.
Und wer sich auch mal die Mühe macht, seinen Blog genau anzuschauen, wird sehen,
das es manches, was wir irgendwann mal eingebunden haben, gar nicht mehr gibt. 

Und jetzt Ihr Lieben kommt in die Puschen, schreibt ein auf Euer nutzen abgestimmtes Impressum,
eine Datenschutzerklärung und überprüft in Eurem Dashboard welche Gadgets von Eurem
Hoster (Google) als unbedenklich angeboten werden. Ein bissel noch Eure Post's bearbeiten
und zack befindet Ihr Euch in keiner Grauzone mehr und könnt Eure Blogs weiterführen.


Und bevor ich mich jetzt den schönen Dingen bei der Bloggerei hingebe, noch eine Anmerkung!
Viele schließen Ihre Blogs und meinen, das eine andere kleine, aber feine und 
echt einfache Plattform die bessere Alternative ist. Ich selbst bin auch dort vertreten, 
aber überlege ernsthaft, ob ich mit der, doch noch sehr umstrittenen, 
Datenschutzerklärung dieses Anbieters wirklich klar komme.
Wir werden es sehen...und jetzt ist dieses leidige Thema für mich erledigt und
es geht hier weiter mit dem 

BLOG-DINNER 
welches in diesem Monat von unserer lieben Nicole ausgerichtet wird.


Wer es noch nicht weiß, es stehen zwei Köpfe hinter dieser, wie ich finde, coolen Idee.
Und diesen Monat suchen Nicole und Naddel den 

"Sommer im Glas"


Da gab es gleich mehreres was mir so ganz spontan einfiel! 
Für den Anfang habe ich mich aber für das einfachste überhaupt entschieden.
Ein kühles und erfrischendes Nass = Erfrischungsgetränk.


Und was erfrischt mehr, wie die Zitrone...
-eigentlich kaum zu glauben aber bewiesen lach- 
...sie erfrischt nicht nur, sondern schenkt Euch auch noch
eine gewisse Portion an Vitamin C. 
Und deshalb machen wir uns heute hier bei mir einfach

Zitronenmelisse-Tee


Alles was Ihr dafür braucht, ist

- 2 Handvoll Zitronenmelisse-Blätter
-bei mir wächst die wie Unkraut im Garten-
- den Saft einer kleinen Zitrone
- 1 Liter heißes Wasser
- 6 Würfel Kandis oder 1/2 Tl flüssigen Süßstoff

Jetzt gießt Ihr einfach das heiße Wasser über die Melisse Blätter, gebt die anderen Zutaten dazu
und lasst das ganze abgedeckt gut 30 Min ziehen.

Nur noch durchsieben und in ein  verschließbares Gefäß füllen...
-Ich nehme dafür immer gerne eine leere Wasserflasche-
...und kühl stellen.


Der Tee ist pur und mit Mineralwasser ein wahrer Erfrischungskick und angenehmer 
Durstlöscher. Bei mir reicht ein Liter Tee für 2-3 Liter Minaralwasser.
Wer mag, gibt noch Zitronenscheiben und frische Melisse Blätter dazu.


Und bevor ich mich jetzt beim Blog-Dinner eintrage, möchte ich noch kurz erwähnen,
das 3 liebe Bloggerinnen in den nächsten Tagen von mir eine Nettigkeit erhalten werden.
Wer das ist, bleibt erst einmal mein Geheimnis, denn ich habe von allen dreien
die Anschrift, die selbstverständlich sicher bei mir aufgehoben ist, lach.

Und jetzt Ihr Lieben, genießt das schöne Wetter und vergesst nicht,
es Euch nett zu machen.

Eure Bettina


Verlinkt beim Creadienstag