Samstag, 29. Dezember 2018

Zum Jahresende...


...möchte ich es nicht versäumen, mich noch einmal hier zu melden!

Eigentlich wollte ich mich ja schon viel früher wieder hier blicken lassen,
aber irgendwie lief mir doch wieder mal die Zeit davon und es gab auch nicht wirklich 
vieles, was ich Euch hätte zeigen können.
That`s life!

Aber jetzt kann ich ein fertiges Projekt...


...zeigen, welches doch ein wenig Zeit in Anspruch genommen hat.
Ich nenne dieses Teil meinen "Bonner-Schal", da ich diese Wolle Anfang August
beim Bloggertreffen in Bonn erworben habe,
die dann aber bis November hier rum lag.

Ich gebe ehrlich zu, das mich dieses Werk schon ein bisschen Nerven gekostet hat.
Jedesmal wenn ich dachte, den Musterverlauf im Kopf zu haben, mussten anschließend
ein paar Reihen "rückwärts" gestrickt werden, da doch wieder irgendwo was nicht passte.


Aber ich würde sagen, das sich die Mühe doch wirklich gelohnt hat.
Ich bin in meinen neuen Schal mehr als verliebt und freue mich darauf ihn in Zukunft
des öfteren umlegen ...oder besser gesagt ihn auszuführen zu können.


Da ich weiß, das jetzt einige von Euch gerne wissen möchten,
welche Wolle das ist und nach welcher Anleitung ich gestrickt habe,
kommt jetzt die "heißgeliebte", unbeauftragte und unbezahlte Werbung von mir.
Die Wolle ist von Lana Grossa und heißt: Gomitolo degrade 200.
Und wenn Ihr jetzt Hier klickt, kommt Ihr direkt auf die Seite von Filati,
wo es die Wolle, inkl. Anleitung, zu erwerben gibt
-derzeit sogar im Angebot-


Ich persönlich mag die Wolle wirklich sehr gerne, da sie sich super verarbeiten und
auch sehr angenehm tragen lässt.
Und da es bei diesem usseligen Wetter ja wirklich echt auf dem Sofa am gemütlichsten ist,
habe ich schon wieder was auf den Nadeln.
Was das ist, zeige ich Euch aber auch erst wieder, wenn es fertig ist.

Und jetzt muss ich Euch auch noch unbedingt diese vielen und mega tollen...


...Weihnachtskarten zeigen.
Ich durfte dieses Jahr bei dem Kartenadventskalender von der lieben Manu mitmachen
und bin immer noch schwer beeindruckt, was für schöne Werke da bei mir ins Haus geflattert
kamen und jede enthielt eine kleine Überraschung in Form von kleinen Anhängern,
Tee, Gedichten und und und.
Es war wirklich ein Vergnügen jeden Tag einen Umschlag zu öffnen.

Natürlich habe auch ich 24 Karten gebastelt und war somit schon im
November mit der Weihnachtspost beschäftigt...


...und ich hoffe, das auch alle meine Karte erhalten haben.
Denn ein wenig Stolz bin ich schon auf mein kleines Werk, da Papier
ja nun mal nicht zu meinen Lieblingsmaterialien gehört.

So meine Lieben...
jetzt heißt es erst einmal wieder Abschied nehmen.
Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins
Jahr 2019
viel Glück und Gesundheit und das Eure Wünsche alle in Erfüllung gehen.

Macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina
.