11. Januar 2022

Kleine feine...

...Dinge zum Jahresanfang!

Hallo meine Lieben Tagverschönerer.
Auch wenn man es laut Knigge nicht mehr tut,
ich wünsche Euch von Herzen ein wunderschönes 2022.

Wie jedes Jahr, habe ich mir natürlich vorgenommen meine Woll- und
Stoffreste endlich mal zu eliminieren...
...nur habe ich dieses Jahr für mich eine zeitsparende Variante gefunden.
Ich habe fast alles eingepackt und in gute Hände abgegeben.
Und was soll ich sagen...
...Ziel schon in der 1. Woche des Jahres erreicht und sogar noch
ein paar Menschen glücklich gemacht.


Ich habe selbstverständlich auch mit mir gekämpft, aber was bringt es mir,
wenn ich mich damit selbst unter Druck setze und insgeheim weiß, 
das ich niemals ans Ziel komme und meine Nachfahren irgendwann alles entsorgen müssen.
Genau...absolut nichts.

Aber wie gesagt, ich habe nur "fast alles" abgegeben und habe angefangen
Wollreste zu verarbeiten, die von Mitbringseln für die Advent- und Weihnachtszeit
übrig geblieben sind.


Seitdem ich dieses Bild auf Instagram gepostet habe, erreichen mich immer mal
wieder anfragen, ob es für die Untersetzer eine Anleitung gibt. 
Und da ich selbst, noch keine Untersetzer in dieser Art besitze, dachte ich mir
das ich Euch auf diese kleine Häkelreise einfach mitnehme.


Alles was wir dazu benötigt ist:
Bobbiny Junior 3mm (Brainded Cord)
Holzring 3mm ⊘
Häkelnadel Nadelstärke 6
Vernähnadel

Der Untersetzer wir nur mit Kettmaschen (außer der Luftmaschenreihe) gearbeitet.
Ihr stecht, außer bei der 1. Reihe immer nur ins hintere Maschenglied der Vorreihe.
Am Ende jeder Reihe häkelt Ihr eine Wendemasche.

Und jetzt häkelt Ihr erst einmal 17 Luftmaschen (bitte nicht zu locker).
Die 1.Rh ist ein bisschen mühselig, da Ihr jetzt nicht wie gewohnt in die Luftmasche
stecht, sondern durch die Schlaufe auf der Rückseite. Denkt dran Kettmaschen und KEINE 
festen Maschen zu häkeln. 
Jetzt werden einfach nur 15 Reihen Kettmaschen (ins hintere Maschenglied) gehäkelt.
Achtet darauf, das Ihr nicht zu locker häkelt, damit der Untersetzer schön fest wird.
In den nächsten 6 Reihen werden die Reihen je um eine Masche verkürzt.
(Hinreihe: letzte Masche nicht mehr häkeln, Rückreihe 1. Masche überspringen)


Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, wo ich mal stark von ausgehe,
sollte Eure Arbeit ungefähr so ausssehen. 


Jetzt vernäht Ihr die Fäden vom Anfang und Ende.
Schneidet Euch einen nicht zu kurzem Faden ab und näht mit 
8 Schlingen den Ring an die verkürzte Seite an.


Und schon seit Ihr fertig.
Der fertige Untersetzer ist bei mir 11cm x 11cm groß.

Wenn Ihr noch nie mit diesem Garn gearbeitet habt, werdet Ihr schnell merken,
das es für die schöne Optik wirklich darauf ankommt, nicht zu locker und vor allem
gleichmäßig zu arbeiten. Ich ribbel zwischendurch auch immer mal wieder eine Reihe
auf, weil es nicht akurat genug ist. 

Da ich jetzt immer noch ein wenig von dem gelben Garn übrig hatte, habe
ich kurzentschlossen noch ein kleines Körbchen für ein Windlicht gezaubert.
(ich habe aus einem Strang 6 Untersetzer und das kleine Windlicht Körbchen gearbeitet)


Ich mag diesen Gelbton (Mustard) derzeit sehr gerne und werde mal schauen, ob 
ich zum Herbst hin nicht ein paar Platzsets in dieser Farbe häkel.
Aber bis dahin ist ja noch ein bisschen hin, lach.
Jetzt werde ich erst einmal noch die anderen Farben verhäkeln
und mich auf den Frühling freuen...


 ...auch wenn ich glaube, das wir erst einmal noch richtig Winter bekommen.

So meine Lieben, jetzt verabschiede ich mich erst einmal wieder von Euch
drücke Euch alle aus der Ferne (das ist ja erlaubt)
und wünsche Euch bis zum nächsten Mal eine schöne Zeit.



17 Kommentare:

  1. Servus Bettina,
    danke fürs Verlinken deiner tollen Untersetzer beim DvD - wobei mir diese fast zu schade wären, sie als solche zu verwenden! Liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mit meinen Wollresten auch mal jenanden glücklich gemacht, und mich dazu 😁 nun gibt es wieder Reste, aber die sind verplant und ich lasse es einfach nicht mehr überborden.
    Ach ja: auch dir von Herzen ein gutes neues Jahr!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bettina,
    das sieht ja echt toll aus und ist eine schöne Idee.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Bettina für die prima Anleitung.
    Denn ich bin schon ewig auf der Suche nach dieser und jetzt kann ich da endlich ausprobieren.
    Die Ringe liegen schon hier und ich hoffe, passende Wolle finde ich auch noch.
    Und Dir natürlich auch noch ein frohes neues Jahr, lass es langsam angehen.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh, schon wieder so eine hübsche Häkelidee von dir!!!!!!! Danke für die tolle Anleitung. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Servus Bettina, ich habe schon viele davon gehäkelt und verwende sie zu allem möglichen.
    Es ist jedenfalls eine entspannende Tätigkeit und die Baumwollreste werden damit endlich verarbeitet.
    Schön sind alle deine Blogsachen !!
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bettina,
    das sind sehr schöne Untersetzer, vielen Dank für die Anleitung.
    LG aus Ostfriesland
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Bettina,
    das sind wunderschöne Untersetzer die mir richtig gut gefallen und wenn mir irgendwann mal so Holzringe begegnen dann starte ich auch durch. Im Moment habe ich noch eine Tüte mit ganz großen Ringen hier liegen, mal sehen was aus denen wird.
    Liebe Grüße zu Dir und einen Drücker zurück
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Bettina,
    das ist ja eine schöne Anleitung - dieses Häkelmuster kannte ich noch nicht.
    Und ich könnte mir vorstellen, dass es fest verhäkelt die perfekten Topflappen ergeben würde. Ich kenne da jemanden, der es schafft, an den dichteseten Lappen durch das einzige Löchlein zu fingern und sich zu verbrennen.
    Danke für die Anleitung und auch wenn es schon ein bisschen später im Jahr ist - ich wünsche Dir und Deiner Familie ein gutes neues Jahr.
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bettina, dankeschön!
    Na klar, darf man es noch sagen und so wünsche ich auch Dir ein gutes neues Jahr, mögen Dich Gesundheit, Glück, Zufriedenheit auf all Deinen Wegen in 2022 begleiten und Dir Deine schönen, kreativen Ideen niemals ausgehen.
    Denn Deine Untersetzer mag ich, sie sind perfekt gehäkelt und auch das Windlicht im Körbchen stahlt jetzt noch viel mehr. Danke für die Anleitung, bei diesem dicken Garn kommen die Kettmaschen besonders schön zur Geltung!
    Hab ein wunderbares Wochenende.
    Herzlich Traudi.♥ aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  11. Ich sollte auch mal jemanden glücklich machen, aber momentan bekomme ich es noch nicht übers Herz, Stoffe wegzugeben.
    Immerhin kommt manches mal spontan im Kurs zum Einsatz.
    Die Untersetzer sehen hübsch aus und auch das umhäkelte Kerzenglas wirkt richtig hygelig, perfekt für die Winterzeit.
    Das ist eine schöne Möglichkeit, Reste zu verarbeiten.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Dankeschön für die Anleitung. Sind dir super gelungen.
    Wollte so ähnliche zu Weihnachten verschenken, als Topflappen, aber finde bei uns das Garn nicht.
    Ehrlich als Untersetzer schauen sie auch toll aus.
    Ganz liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  14. Ciao Bettina,
    bellissimi i tuoi sottobicchieri :-)
    Complimenti ... buon anno 2022
    Carmen

    AntwortenLöschen
  15. Oh Bettina,
    was für eine tolle Idee!
    Liebe Grüße ein schönes Wochenende und ich bin gespannt auf weitere Wollgeschichten. ;)
    Annette

    AntwortenLöschen
  16. Fajnie dostać taka słodką niespodziankę tak fajnie zapakowaną. Jest doskonała alternatywa
    Pozdrawiam
    បាការ៉ាត់

    AntwortenLöschen
  17. Mir gefallen vor allem die schönen Farben;)

    AntwortenLöschen

Danke das Du bei mir vorbeigeschaut hast. Hab Lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir.
Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du unter meinem Header findest.