Donnerstag, 4. April 2019

Osterhasenhelfer!

Sicher habt Ihr schon mitbekommen, 
das die liebe Nicole dieses Jahr dem Osterhasen unter die Arme greift und
dafür einen Aufruf gestartet hat, damit ein paar von uns sie unterstützen.

Ohne nachzudenken, bot ich da doch sofort meine Hilfe an.


Für mich stellte sich dann aber ganz schnell die Frage, wie ich denn helfen kann?
Denn eigentlich gehöre ich zu den Leuten, die Ostern wenig Beachtung schenken, ähm ja...
...jetzt könnte man einfach sagen "Dumm gelaufen, Bettinchen"...
...aber ich nutzte die Aufforderung einfach mal, um mich auf eine kleine Bildungsreise zu begeben.

Na habt Ihr Lust mitzukommen, oder wisst Ihr warum es den Osterhasen überhaupt gibt?


Also, nicht das Ihr jetzt falsch denkt, ich weiß, das Ostern der höchste christliche Feiertag ist
und kenne auch das ganze drum und dran.
Aber was das alles mit dem Osterhasen zu tun hat...keine Ahnung!!!!
Und wenn ich jetzt ganz ehrlich bin, findet man es auch nicht wirklich heraus.

Die Entstehungsgeschichte des Osterhasen, oder besser gesagt des Mythos,
reicht zurück bis in die Zeit der alten Germanen. 
Angeblich legten die Christen einfach die Auferstehung Christi,  
mit dem Frühlingsfest der Germanen zusammen, deren Göttin Ostara den Hasen 
als heiliges Tier an Ihrer Seite hatte.
Okay...fällt mir persönlich sehr schwer dieses zu glauben,
da heidnische Götter und Christentum irgendwie nicht zusammen passen, oder?


Dann erfährt man auch ganz schnell, das eigentlich die Eier das Hauptsymbol zu Ostern waren.
Sie stehen für Fruchtbarkeit, die Entstehung von Lebendigkeit und es wurden
Ihnen Wunderleistungen zugesprochen. 
Selbstverständlich durften diese Eier nicht von herrkömmlichen Hennen sein, deshalb
wurden diese Eier bunt und von den verschiedensten Tieren gebracht.
Hier in Westfalen z.B. vom Fuchs.
Aha!!!!


In der katholischen Kirche ging das sogar soweit, das die buntgefärbten Eier geweiht wurden.
Logisch, das die Protestanten da wieder was gegen hatten, obwohl diese eigentlich
die Akzeptanz der Ostereier schufen.
Irgendwann im 1800 Jahrhundert kristallisierte sich die Ostereiersuche dann zu einem 
nichtkirchlichen, familiären Brauchtum heraus.

Okay...jetzt wissen wir aber immer noch nicht, was der Osterhase mit Ostern zu tun hat!


Nach meinen langen Recherchen, bin ich ehrlich gesagt nicht viel schlauer.
Habe aber für mich beschlossen, das diese Aussage für mich die Akzeptabelste,
normalste und schönste ist.

Jedes Jahr um Ostern, waren auf den Feldern seltsame Geschehnisse 
zu sehen. Hasen tanzten in großen Gruppen miteinander.
Wenn sie dann verschwunden waren, lagen bunte Eier auf den Wiesen.
Okay, heute weiß man, das die Hasen nicht getanzt haben, sondern sich einfach 
zum Frühlingsanfang um die Gunst der Weibchen wie irre gekloppt haben.
(Das tun sie wohlbemerkt auch heute noch, lach)
Die Eier die sie dann zurück ließen, stammten von bodenbrütenden Wildvögeln,
die durch den Balzkampf der Hasen verscheucht wurden.
Somit hat sich der Osterhase dann als Eier Bringer durchgesetzt.

Und da die Auferstehung Christi und der Brauchtum um die Eier so nahe
beieinander liegen, feiert man es einfach gleichzeitig.


Da ich jetzt ja für meine Lehrstunde
(für die ich übrigens keine Garantie gebe, das sie richtig oder falsch ist)
auch ein paar Bilderchen brauchte, habe ich dafür extra ein Hasenkissen gehäkelt, 
welches ganz einfach nachzuwerkeln ist.
Ihr müsst einfach zwei runde Platten häkeln 
(meine sind für ein Kissen mit Ø 40cm).
Auf eine bügelt ihr mit Vliesofix eine Hasenapplikation
(die findet Ihr zu hauf bei Pinterest).
und steppt diese mit Geradstich knappkantig ab.
Jetzt häkelt Ihr beide Platten am Rand zusammen.
Macht 26 Pompons mit ø5cm und näht diese am Rand fest.

Fertig...bei Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.


So meine Lieben, jetzt habe ich Euch wohl lange genug aufgehalten.
Ich werde jetzt meinen Post bei den Osterhasenhelfern  HIER verlinken.
Denn wir sind immerhin 22 Stück
Morgen ist Heidi Osterhasenhelfer...schaut doch auch mal bei Ihr vorbei.

Macht es Euch nett meine Lieben

Eure
Osterhasenhelferin-Bettina

P:S:: Werbung könnte mal wieder enthalten sein...natürlich unbezahlt, unbeauftragt und aus freien Stücken.!




Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Osterhasenhelferin Bettina :O)
    Herzlichen Dank für diesen schönen und informativen Bericht über den Osterhasen ;O)
    Dein Hasenkissen ist ja soooooo herzig :O)))
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Bettina,
    Danke sehr für deine unterhaltsame Unterrichtsstunde. Obwohl so lange hat es gar nicht gedauert, hier zu lesen.
    Und das Kissen sieht richtig klasse aus.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bettina,
    dein Kissen ist sooooooo schön. Tolle Idee. Das die Applikation aus deinem geliebten Kuhfell besteht, wundert mich nicht;0) Ich habe auch schon mal geschaut, warum der Hase die Eier bringt. Habe auch keine plausible Antwort bekommen. Jetzt muss ich mir als Osterhasenhelfer etwas anderes ausdenken;0) Na ja, einen Teil habe ich ja schon:) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen du Häschen,
    so lange hast du mich gar nicht aufgehalten. Ich hatte meine Freude an deinem Post.
    Das Kissen gefällt mir, ist mal etwas ganz Besonderes. Da hat sich die Mühe bezüglich der Pompons doch sehr gelohnt.
    Einen schönen Tag wünsche ich dir.
    Liebe Grüße aus dem Schwabenländle von
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bettina,
    was für ein super geniales Hasenkissen, das hat es auf alle Fälle verdient auch nach der Osterzeit noch zu bleiben !!! Auch dein Osterstrauch gefällt mir sehr!!!
    Hach, egal wie Eier und Hasen unter einen Hut zu bringen sind, ;O) ich mag den Frühling und das Osterfest sehr!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bettina,
    da war ich heute doch auf das Angenehmste überrascht, einen so schönen redaktionellen Beitrag über Ostern zu finden. Klasse! Viele wissen tatsächlich nicht, woher der Brauch kommt und das finde ich schade.
    Ich wollte in meinem Beitrag auch etwas dazu schreiben, aber das hast du ja nun gemacht und ich nehme etwas anderes.
    Das Hasenkissen ist tatsächlich etwas anderes und äußerst hübsch, das könnte ich mir auch mal überlegen. Aber im Moment ist es mir dann doch zuviel, kommt auf die Liste.

    Herzlichen Dank, dass du diesen Beitrag geschrieben hast.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Tja liebe Bettina,
    da hast Du uns ja einiges Schönes erzählt.
    Und ich sehe, zwei müssen sich nun was Neues ausdenken, ja, es hat seinen Vorteil, ganz früh dran zu sein...
    Ich bin ja die Letzte, bin gespannt, ob jemand mein Thema auch hat, ich hoffe nicht!
    Dein Kissen ist Zucker. ich möchte auch so eins, und ich glaube, das bekomme ich auch hin.
    Mal schauen.
    Dir einen schönen Mittag, Danke fürs Mitmachen und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Bettina,
    aha, so war das also! Dein Osterkissen ist super und gefällt mir richtig gut. Den Stoff kenn ich noch von den Wärmflaschenbezügen, gell? Der hat mir da schon so gut gefallen! Und die vielen Bommel um das Kissen sind einfach mal genial!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Liebe Bettina,

    schön ist Deine Ostergeschichte und ja, keiner weiß so wirklich warum und wieso Hasen und Eier zusammenkommen. Das Kissen sieht richtig chic aus, würde mir auch gut aufs Sofa passen.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Bettina,
    dein Kissen gefällt mir sehr und ist ein toller Blickfang.
    Danke für die schöne Hasengeschichte.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bettina,
    dein Kissen ist sooo schön. Es würde sich gut auf unserer neuen Garnitur machen. Leider liegt mir das Häkeln überhaupt nicht. Deine Geschichte über die Osterhasen ist sehr interssant geschrieben und auch noch informativ.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Bettina,
    nun hab ich wieder etwas mehr zum Osterfest erfahren und jetzt bin ich auch aufgeklärt,wie die Hasen zu den Eiern kamen:)
    Viel Freude mit deinem hübschen Hasenkissen wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Bettina,
    das Kissen mit den Bommeln ist wirklich originell. Leider bin ich was häkeln angeht gnadenlos unbegabt...
    Vielen Dank für deinen interessanten und gleichzeitig unterhaltsamen Beitrag!
    So ist das also mit den Osterhasen ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  14. Ahhhhhh nun ist es gelüftet das Bommelgeheimnis :-))))). Ich finde das Kissen klasse liebe Bettina, ganz toll sieht das aus und die Geschichte rund ums Osterfest finde ich auch sehr gelungen♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Hej Bettina,
    26 Pompons???! Bist du wahnsinnig?! ich bin froh, wenn ich einen ordentlich hinbekomme :0) dein hasenkissen ist absolut toll geworden, wunderschön und dekorativ.... und die kleine Aufklärungsstunde mit dem hasen fand ich sehr aufschlussreich, da bin ich wieder etwas schlauer :0)Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schön, dein Kissen.
    Ich habe noch nie darüber nachgedacht, was den Hasen, zu Ostern auf den Plan gerufen hat. Deine Erklärung klingt plausibel.
    Lieben Gruss
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Das war eine sehr schöne und angenehme Unterrichtsstunde liebe Bettina,
    Das Hasenkissen sieht klasse aus!!!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Bettina,
    ich bin ganz ehrlich, ich finde Hasen einfach süß und deswegen freu ich mich, dass sie im Frühling zu Ostern kommen :) Ich könnte hunderte davon haben. Deiner ist ja was ganz besonderes. Und das Kissen war wirklich ein Haufen Arbeit! Sieht aber echt toll aus!
    Ganz lieben Gruß und ein schönes Wochenende,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  19. TOLL...…. des GSCHICHTAL..... wo ihr sehr lachen hob miassen
    wega de bekloppten HASEN,,,,und TOLL …. dei KISSALE.....
    besser gsagt des is megaaaaaaa TOLL....


    mei sovuiiiii ARBEIT,,,,, de BOMMEL de HAUFA,,,,aber genau des machts
    sooooo BESONDERS,,,, sooooo liab einfach,,,,,
    i hätt nit de GEDULD,,,,,

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Bettina,
    danke für die kleine Lehrstunde. Egal, wie alt wir werden, wir lernen jeden Tag dazu.
    Dein Kissen ist ja sowas von goldig. 26 Pompoms.... und alle annähen... aber Hallo! Da warst du aber wirklich fleissig. Die Mühe hat sich echt gelohnt.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    P.S. der Drahthase bringt mich auf eine Idee - zwinker

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Bettina,
    das war unterhaltsam und hat Spaß gemacht! Das Kissen finde ich total süß. Tolle Idee:)In diesem Jahr werde ich es nicht mehr schaffen, aber vielleicht im nächsten....
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen

Danke das Du bei mir vorbeigeschaut hast. Hab Lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir.