Mittwoch, 21. Februar 2018

Buch und mehr!

Hallo meine lieben Tagverschönerer!

Heute nehme ich Euch mal wieder mit in die wunderbare Welt der Literatur und
zeige Euch dabei ein paar wunderbare Dinge.

Dieses mal ist es leider so, das mich das Buch welches ich gelesen habe
nicht wirklich vom Hocker gerissen hat
-ich habe wirklich sehr viel mehr erwartet-

Ich bedanke mich beim Penguin-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares

Klappentext:

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat ...


(Lesezeichen von Nicole)

Tja..vorweg verrate ich Euch, das dieses Werk aus der Feder einer sehr erfolgreichen 
Krimiautorin entstanden ist. Inge Löhnig hat sich ein Pseudonym zugelegt um 
einen neuen schriftstellerischen Weg einzuschlagen. 
Sie hat ein Thema gewählt, welches Ihr ein persönliches Anliegen ist..
-damit die Verbrechen unser jüngsten Vergangenheit nicht in Vergessenheit geraten-
Die Euthanasie im dritten Reich.

Meine Meinung:

Ich kann nichts anderes sagen, als das der Schreibstil der Autorin wunderbar flüssig und 
wieder mal ausgezeichnet ist. Auch der Plot scheint genial gewesen zu sein, 
aber an der Umsetzung ist sie dann meiner Meinung nach doch gescheitert.

(Lesezeichen von Karina)

Das Buch spielt auf 2 Zeitebenen und wird in mehrere Erzählstränge aufgeteilt.
Auf der einen Seite die Vergangenheit mit Kathrin und Dr. Landmann.
Sie die nicht gut heißt, was er in der Klinik treibt, aber schweigt, da sie ihm sexuell hörig ist.
Trotz allem sammelt sie irgendwann Beweise damit er nach Kriegsende bestraft wird.
Er inszeniert seinen Tod...und lebt als angesehener Bürger unbescholten weiter.
Irgendwann treffen die Beiden sich wieder...
tja, sie klagt nicht an, sondern wird wieder seine Geliebte, da sie keinen Mann findet.

Vera...eine Journalistin die einem sicheren, unterbezahlten Job bei einer Frauenzeitschrift 
nachgeht aber ständig jammert, das sie nicht das macht, was sie wirklich kann 
und ständig Pech mit den Männern hat. 
Durch den Mysteriösen Tod ihres Cousins Chris, kommt sie dem Geheimnis ihrer 
Tante Kathrin auf die Spur. Und zeigt auf sehr Naive Art endlich mal was sie kann...

Manolis...offiziell ein gut verdienender Autohändler, der aber auch besondere Aufträge übernimmt.
Er soll die Beweise, die Kathrin gesammelt hat, an sich nehmen.
Auch er hat kein Glück in der Liebe und muss sich täglich mit Alpträumen rumplagen.
Sein Vater hat ihm einmal erzählt, welche Greuel seiner Familie im 2. Weltkrieg widerfahren sind.
Seitdem plagen Manolis jede Nacht Alpträume in denen er die Greuel...
-die wohlbemerkt sein Vater erlebt hat-
...wieder und wieder erlebt.

Man braucht auch keine Angst haben, das man die Probleme der Protagonisten vergisst,
die werden ihn jedem Personenbezogenen Kapitel immer wieder ausführlich erwähnt.

Dafür das die Autorin möchte, das die Vergangenheit nicht vergessen wird, hat sie ein
schreckliches Thema doch sehr oberflächlich behandelt.
Auch das ein Kriegsverbrecher enttarnt wird und wie er damit umgeht ist nicht wirklich
 sehr lesenswert, fesselnd oder glaubwürdig.

Und jetzt kurz und schmerzlos...
Ein Roman ohne besonderen Tiefgang!
Sorry!!!!
Aber vielleicht seht Ihr das anders.


Wie Ihr sehen könnt, habe ich auch meine Näh- und Stickmaschine mal wieder aus Ihrem
Tiefschlaf erweckt. Eigentlich sollte dieses...
-wie ich finde-
...sehr schöne Teil ein Geschenk werden. Aber nachdem es fertig war,
wollte ich es nicht mehr hergeben.


So ein Leseherz ist echt was feines, ich möchte meins nicht mehr missen!

Und dann möchte ich mich noch ganz ♥lich bedanken.
Obwohl ich ja selbst keine mehr verschickt habe, erreichten mich noch einige ♥zige Karten.



Mein Dank geht an Fanny, Marita, Traudi, Ingrid, Rosi und Trixi.
Ich habe mich mega gefreut über Eure sehr sehr hübschen Werke und lieben Worte.

Und bevor ich mich jetzt bei Euch verabschiede verrate ich Euch schon mal das Thema meines nächsten Post's.
Hier wird sich alles um Nettigkeiten drehen. Erinnert Ihr Euch noch?
Es gibt sie wieder und ich freue mich wie Bolle.
Mehr aber erst beim nächsten Mal.

Bis dahin, macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina



Stickdatei:Rock-Queen

Kommentare:

  1. Liebe Bettina,
    Ach schade, das dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Dein Leseherz mit der traumhaftschönen Feder-Stickerei gefällt mir sehr gut. Ein schönes Plätzchen für ein paar ruhige Minuten. 😊 und das gehäkelte Lesezeichen ist auch sehr fein. ❤️
    Lieben Dank auch für die Verlinkung zu den Stick-Freuden - und einen schönen Abend für dich!

    Herzliche Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bettina,
    auch, wenn das Buch nicht so gut war, wie erwartet, Dein Leseherz ist WUNDERSCHÖN und das hätte ich auch behalten ;O)
    Wunderschöne herzige Posthast Du auch wieder bekommen, ich freu mich so mit Dir mit!
    ღ Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag! ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bettina,
    ja, das Buch hört sich wirklich nur so so la la an... Aber ich kenne das, da denkt man beim Lesen des Klappentextes dass es einen völlig fesseln wird, nach den ersten zwei, drei Kapiteln hofft man, dass es noch besser wird und dann kommt die Ernüchterung. ;-)
    Aber dein Leseherz ist ja wunderschön, das hätte ich garantiert auch nicht hergegeben.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Karten hast du bekommen
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Bettina,
    ja, das gibt es, dass ein Buch viel verspricht und nicht halten kann. Ich habe Bücher auch schon einmal nach der Hälfte auf die Seite gelegt und nicht weiter gelesen.
    Dein Leseherz ist sehr schön. Bestimmt praktisch.
    Ich wünsche dir einen stressfreien Donnerstag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Lesekissen, sehr schön. Und vielen Dank für den Buchhnichttipp. Ich bin dankbar wenn mich jemand vom Fehlkauf rettet.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bettina,
    du findest bestimmt schnell neuen Lesestoff,
    um dein Leseherz zu nutzen:)
    Das hätte ich auch selber behalten :)
    Sehr hübsche Karten sind nochmal in deinem Briefkasten gelandet!
    Ganz liebe Donnerstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bettina,
    die Stickerei auf Deinem kuscheligen Leseherz ist ja atemberaubend schön und so ein Traum von Kissen hätte ich auch selber behalten ;-)))
    Ich freue mich mit Dir über die bezaubernden ♥-Karten...
    Viele liebe Grüße von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Bettina,
    manchmal freut man sich ganz dolle auf ein Buch und dann ist es einfach ganz anders. Schade, aber ich bin immer froh über ehrliche Meinungen.
    Das Leseherz würde ich auch nicht hergeben. *g* Es ist total schön!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bettina,
    ich finde ehrliche Rezensionen auch super, dann greife ich dann zu was anderem, ich lese gerade die Oleanderfrauen, gefallen mir sehr ! Das Leseherz ist ja vielleicht ein besonders schönes Exemplar !
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bettina,
    es gibt halt Bücher, die fliegen einen direkt an und auch solche, die möchte man gar nicht zu Ende lesen.
    Das nächste wird dann wieder besser.
    Das Herz hätte ich auch nicht hergegeben, das ist klasse.
    Sind die eigentlich bequem oder ist das nur schöne Deko?
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Bettina,
    oh ist die Stickerei schön....
    Bin ganz verliebt in deine Feder.....
    Ich liebe Geschichten die in zwei Epochen spielen.....
    schade das dieses nicht so toll gelungen ist....
    Obwohl es sich sehr spannend anhört.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Bettina,
    ehrliche Rezensionen sind immer gut, kommt aber selten vor.
    Das Lesekissen ist herrlich und die Karten sehr hübsch.
    Ich wünsche Dir ein schönes WE.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  14. liebe bettina, dein postbeitrag gefällt mir sehr und bei den vielen wunderschönen herzigen grüssen, die dich erreicht haben, freue ich mich mit dir....
    liebe grüssel....ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Bettina,

    Dein Leseherz ist megaschön geworden, echt!! Mir gefällt es super gut. Ich finde auch ehrliche Rezensionen besser als erfundene. Deine Herzpost ist herzig vorallem auch die Buchzeichen und richtig schön♥

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Bettina,
    ich lese ja nicht wirklich viel und Krimis schon gleich gar nicht. Aber dein Leseherz gefällt mir :) Das ist echt klasse und du hast eine schöne Stoff- und Farbwahl getroffen. Die Federstickerei ist super! Das Herz hätte ich auch nicht hergegeben :)
    So schöne herzige Post hast du bekommen! Schön, dass ich dir eine Freude machen konnte.
    Ganz lieben Gruß und noch einen kuschligen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  17. Mir gefällt es wenn Rezensionen ehrlich sind... Es muss ja nicht jedem gefallen, zum Glück.
    Wunderschöne ❤️ Post hast du bekommen und die gehäkelten Lesezeichen sehen sehr fein aus. Hat bestimmt nicht jeder.
    Wünsche dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  18. Ach Du Liebe!
    Habe ich mich schon bei Dir für Deine herzallerliebste Karte bedankt? Ich wollte, aber habe ich auch??? Zur Zeit bin ich voll im Stress, da kommt es mitunter vor, dass Absicht und reales Tun nicht immer den gleichen Weg nehmen...Sorry!!!
    Und noch einmal: Vielen lieben Dank!!!

    Fühle Dich gedrückt und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Bettina,
    lang ist's her. Aber hier bin ich wieder. Die Thematik des Buches ist dramatisch und die Handlung klingt Deiner Beschreibung nach sehr spannend. Aber ich kann Deine Gedanken dazu sehr gut nachvollziehen und deshalb weiß ich nicht, ob ich mir das Buch "antue". Vielen Dank für die Buchvorstellung :-)
    Einen guten Wochenstart und herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  20. Ciao Bettina,
    grazie per i tuoi consigli di lettura, ( ...non solo!) questo libro lo acquistero'... non vedo l'ora di leggerlo!!!
    complimenti per il tuo blog...lo trovo molto elegante!!!
    un abbraccio ...Carmen

    AntwortenLöschen
  21. I WAR ja früher ah richtige LESERATTE gwesen
    jetzt les i nur mehr BACK und KOCHBÜCHER....grins

    des LESEHERZAL würd i ah nit hergeben is sooooo scheeeeeen

    wünsch da no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Danke das Du bei mir vorbeigeschaut hast. Hab Lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir.