Samstag, 23. September 2017

Wir waren...

...dann mal weg!

Hu hu...erinnert Ihr Euch noch an mich?
Mich gibt es wirklich noch!!!
Das ich wirklich mal 6 Wochen keinen Post schreibe, hätte ich selbst nicht für möglich gehalten.
Aber ich hätte nichts zu berichten gehabt...ich habe mich in der Zeit nicht kreativ ausgetobt
und auch Dekotechnisch ist hier nichts passiert.
Das einzige was ich in meiner Freizeit gemacht habe war lesen, lesen und noch mal lesen
und mich auf unseren Urlaub vorzubereiten
-da gab es nämlich eine ganze Menge vorzubereiten, lach)


Genau wie unser Urlaub im Frühjahr war auch diesmal unser Ziel absolutes Neuland für uns.
-okay wir waren schon mal in diesen "Ländern"...
aber das ist bei uns locker 30-40 Jahre her, ggggg-
Und habt Ihr schon erkannt, welches unser erstes Ziel war?
Hier sind wir Beide wirklich noch nie gewesen und ich sage ehrlich...schön blöd!


Am Chiemsee ist es wirklich wunderschön und man kann die Seele hervorragend baumeln lassen. 
Da das Wetter wirklich hervorragend war, haben wir uns dort auf unsere Fahrräder geschwungen
und ihn einmal umfahren. Eine wirklich sehr schöne Strecke die man locker schaffen
kann, auch wenn man nicht zu den Sportbegeisterten gehört.
-Da ich ständig meine Knipsmaschine im WoMo vergessen hatte, gibt es leider nicht viele Bilder-

Nach ein paar Tagen zogen wir dann weiter und überquerten die Grenze nach Österreich.
Dort folgten wir einer Einladung unserer lieben Ingrid.
Und ich kann Euch sagen...wir wurden schon lange nicht mehr so verwöhnt.

Diese tolle Torte ...


... verzehrten wir...
-okay, nachdem was Ingrid und Peter aufgetischt hatten , passte nur noch ein kleines Stückchen-
...dann zum Nachtisch...und die sah nicht nur toll aus, sondern schmeckte göttlich!
Die Beiden haben wirklich ein super schönes Zuhause und wenn Ihr mehr darüber erfahren möchtet
schaut Ihr am Besten mal HIER vorbei!
Allerdings möchte ich Euch diese...


...Beiden Gesellen nicht vorenthalten...
-das sie auf dem Tisch liegen geblieben sind, verdanken sie nur dem Umstand, das ich
im Wohnmobil nicht mehr so viel Platz hatte, lach-
...sind die nicht genial????

Nachdem wir bei den Beiden sehr gut geschlafen, super ausgiebig gefrühstückt und Ingrid und ich
ne gute Stunde gesportelt haben hieß es leider Abschied nehmen...
-aber nur für ganz kurze Zeit, freu-
...und wir fuhren weiter nach Salzburg.


Auf diese Stadt habe ich mich ganz besonders gefreut, allerdings war hier das Wetter nicht mehr
auf unserer Seite. Aber ich denke das wir auch hier bestimmt noch einmal hinfahren werden
und ich Euch dann nicht nur ein Bild von der...


...Festung "Hohensalzburg" zeigen werde.

Nach zwei Tagen setzten wir unsere Reise fort und landeten in Innsbruck.
Und ich muss sagen, diese Stadt beeindruckte mich wirklich sehr.


Egal durch welche Strasse man schaute, man hatte immer den Eindruck, das diese Stadt
von riesigen Bergmassiven eingekesselt wäre. 
Traumhaft schön...


...auch wenn man mich dort niemals rauf bekommen würde, lach.
-Dagegen ist das Weserbergland doch echt nur ein kleiner Pipifax Hügel😁-
Tja und was soll ich sagen, so langsam neigte sich der Urlaub dem Ende zu
und das Endziel unserer Reise wurde angesteuert.


Ich sag es Euch meine Lieben...fast ein Jahr Planung lag hinter uns um diesen Ort zu erreichen.
Kaum zu glauben...aber die Bärbels haben es wirklich geschafft sich heimlich in Tirol
zu einem ganz besonderen Anlass zu treffen. 

(leider konnten 2 von uns nicht anwesend sein)

Und wir haben wirklich alles gegeben stilvoll dort zu erscheinen.

Selbst unsere Bärbel-Männer...
-vor denen ich wirklich den Hut ziehe, das sie diese geballte Bärbel-Power so ertragen haben-
...haben es sich nicht nehmen lassen ...


...sich fesch herzurichten👍.

Die ein oder andere weiß bestimmt schon zu welchem besonderen Anlass wir uns getroffen haben!
Ja genau...unser Dekoherzal die Birgit hat geheiratet.


Es war einfach nur zu schön und auch wenn Ihr es jetzt nicht glaubt, aber 
Birgit und Olli wussten nicht das wir alle kommen.
Mehr dazu verrate ich Euch heute aber nicht...
-sonst würde das den Rahmen echt sprengen, lach-
...aber bestimmt in den nächsten Tagen.
Und sobald unsere Frischvermählten aus den Flitterwochen zurück sind,
könnt Ihr alles ausführlich über diese wahrhaftige Traumhochzeit...
-von mir hätte es in jeder Kategorie 10 Punkte gegeben-
...bei Birgit lesen. 
Denn auch da sind wir uns einig, auch wenn es schwer fällt,
 da greifen wir der Braut nicht vor.

Und jetzt sage ich einfach mal tschüß
-aber diesmal bin ich schneller wieder hier-

Macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina


Dienstag, 8. August 2017

Wann wird es endlich...

...richtig Sommer?

Wenn ich morgens aufstehe und auf das Thermometer schaue,
kann ich nicht wirklich glauben, das wir Sommer haben.
Andernorts höre ich von anderen Werten, aber hier bei uns
ist es in letzter Zeit echt nur nass, kühl und nicht gemütlich.


Gestern Morgen waren die Temperaturen mit 9° echt sehr grenzwertig.
Da gab es nur eins...dicke Socken, lange Jeans und eine kuschelige Strickjacke.
Mir fällt es echt schwer, mit diesen Temperaturen klar zu kommen,
da ich mich eigentlich im warmen Sommerflow befinde.
-Aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben-


Ich konnte deshalb gestern auch gar nicht glauben, das die Temperaturen
dann doch noch die 20iger Marke überschritten und nutzte es einfach 
mal aus, zwar immer noch mit langer Jeans...aber ohne Socken und Strickjacke,
T-Shirt reichte selbst mir Frostbeule aus, ggggg.


Leider mussten wir uns im letzten Jahr von meinen heißgeliebten Deckchairs verabschieden.
Nach 17 Jahren waren ihre gebrechen so groß, das man nicht mehr gefahren frei
auf ihnen liegen konnte. 
Gerne hätte ich auch wieder genau solche genommen, aber da es für mich fast 
unmöglich ist sie selbst wegzuschleppen haben wir uns dagegen entschieden.


Und ich habe bisher noch keine Liegen gefunden, die mir wirklich richtig gut gefielen,
da Metall und Kunststoff einfach nicht meine Materialien sind...
...aber die liebe Jen lieferte mir nach unserem Urlaub die passende Alternative.


Das was sie HIER zeigt, ist zwar nicht neu, aber für mich genau im richtigen Moment,
der Ideenbringer gewesen. Einfach aus Paletten eine Liege bauen, perfekt.
Rustikal passt einfach genial in unseren Garten
-und das benötigte Material war mehrfach vorhanden, freu-


Nachdem wir dann allerdings alles zusammengesucht hatten wuchsen wieder meine Zweifel.
Zwei von diesen Liegen auf unserem kleinen Holzdeck wären wohl etwas wuchtig...
-auf dem Rasen bestimmt genial-
...und unsere Auflage würden auch nicht 100% passen 😔
Aber das größte Problem war,
wie sollte ich kleiner Erdnukel mit Pudding in den Armen,
diese Liegen jemals alleine transportieren!


Da war ich erst einmal mit meinem Latein am Ende und starte auf die 
beiden Paletten die auf dem Holzdeck lagen. 
Und während ich mit meinem GöGa überlegte wie man es noch machen könnte,
fanden wir ganz schnell eine einfache und sehr unkomplizierte Lösung.



Wir haben einfach nur die Paletten Quer gelegt und zusammen geschoben.
Unsere alte Wohnmobilmatratze in einen ausrangierten Bettbezug gesteckt
und voila...fertig ist unsere Doppelliege auf der es sich ganz gemütlich
relaxen lässt.
Und was meint Ihr?


Schaut doch ganz gemütlich aus, oder?
Da der liebe Petrus mit dem Wetter hier nicht so einsichtig ist,
wurde der Bereich im Garten aber noch nicht wirklich oft in diesem Jahr benutzt.
Aber ich denke das es bestimmt zwischendurch auch bei uns mal wieder
etwas kuschelig warm wird und wir einfach faul dort rumliegen können.

Und so wie es ausschaut wartet dieses...


...extrem müde Geschöpf nur darauf, die Liege endlich zu erobern, lach.

Und ich für meinen Teil werde mal schauen was ich noch so schönes entdecke
um es dann
1fach mit Liebe nachzumachen
und HIER zu Verlinken.

Ich würde sagen, wir lesen uns die Tage wieder
bis dahin

Macht es Euch nett

Eure Bettina








Dienstag, 18. Juli 2017

Sauer...

...ist nicht gleich sauer!

Hallo meinen Lieben Tagverschönerer!

Ich entführe Euch heute schon wieder mal in meine Küche...
-auch wenn ich Euch gar keine Küchenbilder zeige lach-
...und kann es selbst eigentlich kaum glauben.
Wenn ich nicht aufpasse mutiere ich doch noch zur Backqueen, lach.

Das Bildchen...


...kommt der ein oder anderen vielleicht bekannt vor und richtig,
so ähnlich findet Ihr es bei der lieben Ulla vor.
Und als ich sah, was sie da herrliches gezaubert hatte...


...ratterten sofort meine Gehirnzellen, wie ich meinem GöGa dazu bringe,
Johannisbeeren einzukaufen!
Denn eigentlich sind ihm die viel zu sauer und überhaupt braucht für ihn Kuchen nur aus
Boden und Streuseln bestehen...


...aber wie Ihr seht, habe ich es geschafft.
Wenn Ihr jetzt glaubt, das ich ihn ganz alleine verspeisen musste, dann irrt Ihr Euch gewaltig.
Obwohl diesem Rezept keine außergewöhnlichen Zutaten, außer der Johannisbeeren, 
zugeführt werden, ist er ein wahres Geschmackserlebnis. 
Saftig, locker und mit einer ganz dezenten sauren Note im Abgang, hat er es geschafft,
meinem Mann die Worte:
"Saulecker"
zu entlocken.


Für mich ist es der perfekte Sommerkuchen.
Super schnell zubereitet, leicht erfrischend und nicht mächtig.
Danke liebe Ulla für dieses tolle Rezept, welches ich natürlich bei meiner...


...Party HIER verlinken werde.
-zu der Ihr alle natürlich auch herzlich eingeladen seit-

Und jetzt meine Lieben verabschiede ich mich auch schon wieder bei Euch
und wünsche Euch allen einen super schönen und sonnigen Tag.

Macht es Euch nett

Eure Bettina

Verlinkt bei Creadienstag

Dienstag, 11. Juli 2017

Die "weltbesten" Zimtschnecken...

...kommen aus Berlin!

Geht es Euch auch so wie mir?
Immer wenn ich aus dem Urlaub komme, entdecke ich hier Dinge,
die mich an meinen/unseren Urlaubsort erinnern.
So ging es mir natürlich auch dieses Jahr und zwar mit den



Zimtschnecken gehören zu Schweden, wie der Hermann zu Detmold und
waren mit Schuld daran, das ich nach dem Urlaub, erst einmal mit kneifenden
Hosen durch die Gegend laufen musste, lach.
Aber da ich wusste, das dieses süchtig machende Gebäck, hier nicht so gut schmeckt
wie dort, war mir klar, das meine Hosen schnell wieder passen müssten, freu...


....allerdings habe ich die Rechnung ohne unsere herzallerliebste Doreen gemacht!!!!
Die postete nämlich zeitgleich mit unserer Rückkehr, ein Rezept für diese süße "Kleinigkeit"!
Und die sahen bei Ihr so mega lecker aus, das ich sie sogar "riechen" konnte.


Okay, jetzt bin ich keine Backqueen und dann soll gerade mir Hefeteig gelingen.
-ich denke einige von Euch wissen wovon ich gerade rede/schreibe-
Aber da ich Doreen ja nun mal kenne, weiß ich, das wenn sie schreibt:
"Totsicheres Heferezept",
dann bedeutet das Gelinggarantie!!!!


Und wie Ihr unschwer erkennen könnt, es hat funktioniert. Es war keine Zauberrei im Spiel
und ich muss sagen...
-meine beiden Männer hier haben es auch bestätigt-
...so einen lockeren und fluffigen Hefeteig, habe ich/wir noch nie gegessen.
-und das hat nichts mit meinen Backkünsten zu tun,
sondern liegt einzig und allein, an Doreens Rezept-


Vielleicht wundert Ihr Euch heute über all die hübschen Dinge, die meine Zimtschnecken
hier begleiten. Angefangen mit dem "Tischtuch", bei dem es sich um noch zu verarbeitenden
Stoff handelt. Der ist doch einfach nur irre schön.
-und ich weiß auch schon, was ich daraus zaubern werde, freu-
Oder diese zauberhaften...


...Tüten und Tags, schmelz. Beides Dinge, die einem nicht Papierbastler wie mir,
das Herz höher schlagen lassen.
Auch diese Dinge stammen aus dem Hause
Wie Ihr ja wisst, sind wir Beide auch eine Bärbel und bekannterweise helfen wir uns untereinander
immer mal wieder aus, wenn z.B. das passende Equipment für Projekte fehlt.
Klar war es für mich selbstverständlich, als Doreen mich fragte, ob ich für sie eine
Klitzekleinigkeit  herstellen könnte.
Und obwohl ich dafür nichts haben wollte, erreichte mich kurze Zeit später, 
ein Päckchen mit diesen tollen Dingen.
Ein paar von den wundervollen....


...Karten unterschlage ich Euch einfach. Denn die werden in den nächsten Tagen als
Sommerpost die Katzenfarm wieder verlassen.
-ja ich bin so dreist und schmücke mich einfach mit fremden Federn 😇-

So langsam aber sicher wird es jetzt für mich Zeit, diesen Post zu beenden.
Allerdings werde ich das nicht einfach so tun.
Hmmmm, 


....lecker.

Da es doch einige von Euch gab, die sich gerne noch bei meiner...

...Party verlinkt hätten, habe ich mich dazu entschlossen diese wieder zu eröffnen.
Da ich nicht weiß, wie ich die 1. Party wieder eröffnen oder Eure tollen Beiträge
hier mit einfügen kann...sind auch schon etwas ältere Post hier zugelassen.
sie müssen aber nicht unbedingt aus den Vorjahren sein-
Seit so lieb und verlinkt den Blog in Eurem Post, wo Ihr abgekupfert habt
und überprüft bitte, ob dieser Blog auch wirklich noch existiert und gepflegt wird.
-und vergesst den Backlink zu meiner Seite nicht-

Ich denke das war es dann endlich für heute, lach

Macht es Euch nett meine Lieben 

Eure Bettina

Verlinkt bei Creadienstag







Donnerstag, 6. Juli 2017

Ein echtes MWHT...

...kann ich Euch heute zeigen.

Wie Ihr ja schon mitbekommen habt, versuche ich mich derzeit ausgiebig an meiner
Nähmaschine...
...und das doch teilweise Recht erfolglos, lach.
-irgendwie suche ich mir immer wieder Schnitte als Ebooks aus,
die dann doch nicht so ganz an meinen "Astral"😏 Körper passen.
Mein GöGa meint allerdings immer:
"Ist doch gut" und "Du bist einfach zu kritisch"
Na ja....

Und während ich hier jetzt so vor mich hin plaudere,
nehme ich Euch mit auf einen kleinen Spaziergang durch meinen Garten.
Also kommt mit...


...in den Outdoorbereich der Katzenfarm.

Vor einiger Zeit habe ich unsere Bärbel-Heike...
-genau die, von der Mode Werkstatt Heike Tschänsch-
...gefragt, ob sie nicht einen einfachen Schnitt für ein schlichtes
Sommerkleid wüsste! 


Natürlich konnte sie helfen! Wo ich allerdings nicht mit gerechnet hatte,
war die Aussage: "Schick ich Dir zu!"
-Bärbel halt, lach-
Und letzte Woche war es endlich soweit, das Schnittmuster lag im Briefkasten.
Ich konnte gar nicht anders, als direkt loszulegen.


Mit ein paar Sätzen hat sie mir aufgeschrieben, was ich zu machen habe...
-ohne Bildchen oder großem Trara-
...und es klappte wie am Schnürchen. 
Abnäher am Busen und Rücken, Schulter, Kragen, Ärmel und Taille...
-wie die Collage zeigt-


...alles sitzt zu 100%.
Da ich denn Schnitt nur in einer einzigen Größe vorliegen hatte, habe ich auch gar nicht
lange überlegt, ob die Maße passen oder nicht. Das einzige wo ich nach gefragt habe,
war die Länge...
-mir fehlen ja vom Gardemaß nur unerhebliche 12 cm, grgrgrg-
...aber auch die passte, nach kurzem anhalten, perfekt.


Als ich dann fertig war mit nähen, konnte ich meine Begeisterung natürlich nicht
mehr zurück halten und präsentierte den Bärbels mein neuestes Werk...
-ich bin so verliebt in dieses Teil, Wahnsinn-
... und erfuhr, das Heike den Schnitt speziell für mich gefertigt hatte.
Da habe ich dann Bauklötze gestaunt...
...und das zeigt aber wieder den Profi und das Heike einer ist,
wissen wir ja nun mal alle.


Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, warum ich Euch das Kleidchen jetzt erst zeige, oder?
Tja ich wollte es unbedingt tragender weise präsentieren, aber dazu fehlte das passende
Wetter und der Fotograf. Ich bin zwar jetzt nicht wirklich erpicht darauf, Fotos mit
mir als Model zu präsentieren...
...dafür gibt es definitiv schönere Motive-
...aber ich weiß auch, das in den Kommentaren, der Ruf nach Tragefotos wieder sehr
begehrt gewesen wäre, lach!
Und so mit musste mein GöGa Jürgen mal Blogtaugliche Fotos schießen...
-für ihn natürlich überhaupt kein Problem, gggg-
...und es war ein echter Spaß😉


Die ganze Zeit hörte ich nur, geh noch mal dahin, steh nicht so steif,
sei locker, geh nicht so schnell, geh nochmal zurück etc.
Ein echt harter Job...
...und dann hatte ich noch einen Kreativ-Director am Set!
Nämlich unseren...


...Felix, der dann mal schnell sein neues "altes" Motorrad in den Garten stellte.
Und da ich im wahren Leben wirklich für alles mögliche zu haben bin, darf ich Euch jetzt
die Motorradbraut im Sommerkleid...


...präsentieren.
-Mich würde ja mal brennend interessieren, was meine Motorradhelden sagen würden,
wenn ich in diesem Outfit mit Cruisen wollte-

So meine Lieben, ich denke ich habe Euch jetzt lange genug mit meinem Anblick "belästigt".


Jetzt möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der lieben Heike für dieses tolle
Erfolgserlebnis bedanken. Du weißt ja wie verliebt ich in mein neues Kleidchen bin.
Danke auch für die tollen Nähtipps, die auch aus der Ferne fruchten.
Ich drück Dich einmal ganz doll💗

Und jetzt verabschiede ich mich dann mal für heute von Euch

Macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina

Mittwoch, 21. Juni 2017

Im Land...

...der Elche und Trolle!

Eigentlich kann ich noch gar nicht glauben,
das unser Urlaub schon wieder fast 3 Wochen vorbei ist.
Ich persönlich habe es bis heute aber geschafft,
die Leichtigkeit, die Ruhe und Gelassenheit annähernd bei zu behalten,
obwohl ich im Vorfeld gar nicht damit gerechnet habe, das ich zu
100(0)% tiefen Entspannung erreichen würde. 
Aber nachdem wir diese...


...Brücke überquert hatten, ging das von ganz alleine.
Mit Ihren 7845m ist die Öresundbrücke die längste Schrägseilbrücke der Welt,
bildet die Verbindung zwischen Dänemark und Schweden und führt
einen direkt ins...
-das gilt jedenfalls für mich-
...Paradies!


Bisher war Skandinavien nie mein Wunschreiseland.
Ich liebe zwar den Wohnstil und versuche schon lange ihn hier bei mir
ein wenig umzusetzen, aber dort Urlaub machen war nie mein Traum.


Für mich waren diese Länder eigentlich immer nur der Inbegriff von Kälte und Nässe...
...und gerade Stockholm zeigte sich dann auch von dieser Seite,
deshalb null Fotos von dieser Stadt, brrr...
...aber da mein Mann immer mal wieder von Schweden sprach,
lag es Nahe, das ich es dann irgendwann als Reiseziel Vorschlug.
-Das nennt man wohl Manipulation, grins-


Und da mein Mann sich nicht nur mit dem kleinen Finger einverstanden erklärte,
dauerte es fast 2 Jahre bis wir Schweden "erreichten"!
Denn den Klopper den er dann brachte musste ich erst einmal verdauen.
Er wollte das Land doch tatsächlich mit einem Wohnmobil erkunden.
Ich war schockiert...Campen...ICH...NEVER!!!!
NIE NIE NIE!!!!


Na ja...was jetzt kommt, könnt Ihr Euch denken...
...die kluge und kompromissbereite Frau gibt des lieben Friedens willen dann doch nach.
Und wenn Sie dem geliebten Mann gleich so viele wünsche erfüllen kann,
wird sie 2 Wochen Vagabundieren wohl überleben!
-Aber immer mit dem Kompromiss, nur im Notfall im WoMo zu nächtigen, lach-



Jetzt im nachhinein muss ich sagen, hätte ich im Vorfeld nur annähernd gewusst was
mich erwarten würde...O Man(n)...


...da hätten wir uns einige, besser gesagt alle, Diskussionen im Vorfeld sparen können!

Schweden ist ein Land voller Ruhe, Gelassenheit, Weite und purer Schönheit.
Egal wo wir gelandet sind nirgendwo herrschte hektisches treiben.


Wenn sich irgendwo eine Schlange bildete, egal ob beim einkaufen,
auf der Straße oder dank unserer Anwesenheit am Parkscheinautomaten,
dann war das halt so...und statt zu nörgeln oder zu schimpfen wurde seelenruhig gewartet
oder es wurde einem einfach geholfen.
-Es ist nämlich echt nicht einfach, mit der Kreditkarte 1€ am Parkscheinautomaten 
zu zahlen, wenn dieser dämliche Kasten immer wieder von Englisch auf
Schwedisch umzwitscht, grins-



Egal ob Großstadt oder kleiner Ort...
...überall wurde man von dieser entspannten Atmosphäre empfangen.
Beim schlendern durch die Straßen umweht ein immer...
-jedenfalls jetzt im Mai-
...der betörende Duft von wunderschönem Flieder und durch Bänke
wird man immer wieder zum verweilen eingeladen.


Wir wurden von unsagbar vielen Seen immer wieder animiert unsere Rundreise
zu unterbrechen. Überall konnte man sich ans Ufer legen und die Seele baumeln lassen.
Natürlich auch eine Runde schwimmen gehen.
-Wir hatten zwar traumhaft schönes Wetter, aber das erfrischende kühle Nass
war mir, als bekennende Frostbeule, definitiv zu kalt-


Und jetzt verrate ich Euch das wir nicht eine Nacht im Hotel geschlafen haben.
Nach der ersten Nacht auf einem Campingplatz brauchte ich den Kompromiss Hotel
nicht mehr. Denn wo hat man es schon, das man beim öffnen der Tür
direkt auf das Wasser schaut und dann noch umgeben von der herrlichsten Landschaft, die
ich jemals gesehen haben.

Nur eins habe ich natürlich sehr vermisst.
Es heißt ja das Land der Elche, aber da haben wir leider nur 2 in freier Wildbahn erlebt
und diese auch nur in ganz weiter Ferne.
Aber damit Frauchen zufrieden ist, haben wir einen Elchpark besucht
und somit kann ich Euch diese...


...wunderschönen Exemplare präsentieren.
So ein Elch ist schon ein gewaltiges Tier und ich gebe zu, das ich nicht damit
gerechnet habe, das sie so riesig sind.

Schweden ist ein Land so richtig nach meinem Geschmack...
auch wenn man so wie wir, die Gegenden mit dem Fahrrad erkundet, braucht man
keine Angst haben von gestressten Autofahren abgedrängt zu werden oder
das einem die Vorfahrt genommen wird. Die Autofahrer werden dort unsagbar genial
zum entschleunigen gezwungen.
Ich kenne hier jedenfalls keine Fahrradwege, die auf Gehweghöhe angepasst
sind, sobald man eine Strasse überqueren muss
-wenn die Autofahrer das nicht beachten, kann das schnell ein Achsenbruch bedeuten-


Und jetzt denke ich das es Zeit wird zum Ende zu kommen.
Wer jetzt erwartet hat bestimmte Sehenswürdigkeiten hier zu sehen oder
das ich besonders schöne Orte vorstelle....
...tut mir leid!
Wir sind fast 3400 km gefahren und überall war es einfach nur
TRAUMHAFT
schön!

Jetzt kann ich aber eins mit 100%iger Gewissheit sagen.
Das war der schönste Urlaub den ich jemals hatte.
-Und ich hatte schon einige-

Und jetzt meine Lieben verabschiede ich mich mit diesem ...


abendlichem Blick.

Macht es Euch nett

Eure Bettina


Verlinkt bei Niwibo sucht...











Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...