Dienstag, 12. Januar 2016

Vermisst!


Heute ist mir einfach danach einen kleinen,
aber leider nicht wirklich schönen Post zu schreiben.
Ich freue mich für Euch alle, das Ihr einen schönen und guten Start ins neue Jahr hattet.
Jeder der mich kennt, weiß, das ich dieses auch gerne behaupten würde.


Aber leider geht das nicht immer so, wie man es sich sich wünscht.
Die Katzenfarm trägt mal wieder trauer.

Und dieser kleine "Pupser"...


...ist "schuld" daran.
Eigentlich heißt die junge Dame ja Finja, aber ich nenne sie gerne Pupser, da sie auch mal ganz gerne aus heiterem Himmel....na,ja Ihr wißt es schon.


Sie ist aber trotzdem ein wahres Goldstück und ich könnte heulen, okay ich tue es auch.
Einen Tag vor Silvester mussten wir mit Ihr zum Tierarzt, da sie Ihren Schwanz nicht mehr heben und sie auch nicht auf dem Po sitzen konnte. Was der Auslöser dafür war, können wir nur erahnen. Katzenbesitzer wissen, das solche Verletzungen durch starkes ziehen am Schwanz entsstehen. Und ich möchte gar nicht weiter drüber nachdenken.
Aber nach der Behandlung ging es Ihr schnell gut, bis dann erbrechen und Fieber kamen.


Dadurch das sie sich auch wirklich immer wieder Orte suchte, an denen sie Ihre Ruhe hatte,
merkten wir, das es ihr wirklich schlecht ging. Die Tierarzt besuche fand die kleine alles andere als amüsant, aber was muss, das muss halt. Tja und was soll ich Euch jetzt sagen.
Ich weiß nicht wie es Ihr geht.


Letzte Woche Dienstag hat sie es geschafft das Haus zu verlassen und seitdem...


...ist sie weg.
Natürlich haben wir gesucht- und tun es auch noch immer-, haben Nachbarn und Tierheime informiert, bei Tasso ist sie auch als vermisst gemeldet und und und.
Wir können nur noch hoffen, das sie entweder gefunden wird oder von alleine nach Hause kommt.
Das andere was auch passiert sein könnte, schiebe ich ganz weit von mir weg.

Ich sitze gefangen in einem Loch und habe zu nichts mehr Lust. 
Es wird nicht gewerkelt, im Haushalt nur das nötigste gemacht und ansonsten gegrübelt und gerufen und gesucht. Ab und an nehme ich mein Laptop und lese ein wenig bei Euch, aber nette Kommentare kann ich leider nicht da lassen. Aber keine Angst, ich werde auch diese Hürde überwinden.


Schließlich haben wir ja noch ein Kätzchen, welche gestreichelt, bespielt und geliebt werden möchte.
Das fällt mir auch nicht schwer. Das einzige was daran so schlimm ist, wie helfe ich ihr.


Sie vemisst die Kleine auch sehr. Sie haben gespielt, geschmust, gekappelt, zusammen Mäuse gefangen und und und. Und jetzt liegt Nenja auf den Lieblingsplätzen von Finja.

Wenn diese Ungewissheit nicht wäre, ginge es uns allen hier bestimmt besser.
Aber so hat man nur den Gedanken
WO BIST DU?

Ich vermisse Dich so sehr

Auch wenn ich jetzt erst einmal wieder eine Runde heule

Macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina







Kommentare:

  1. Liebe Bettina,
    das tut mir so leid, so leid und ich kann deinen Schmerz nachfühlen. Ich kann dich nur in den Arm nehmen und drücken.

    Was zu tun ist, hast du bestimmt getan und auch Plakate ausgehängt usw.
    Mir schnürt es jedesmal die Kehle zusammen, wenn ich lese, dass eine Katze oder ein Tier entlaufen ist.

    Ich hoffe mit dir, dass sie wieder zu Euch kommen wird. Nein, ich mag auch nicht drüber nachdenken, wo sie nun gerade ist.

    Alles Gute und einen Lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ach, liebe Bettina das ist ja sowas von traurig! Ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich derzeit leider anhand der Situation fühlst.
    Ist die Mieze gechipt oder tätowiert? Normalerweise findet man so verschollene Haustiere doch oft....irgendwann....hm
    Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass das recht schnell der Fall sein wird.
    Alles Gute für dich! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bettina,
    ach, das tut mir so Leid. Ich drücke die Daumen, dass du sie wiederfindest.
    LG und alles Gute
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich so verstehen.
    Das ist schon ganz schön lang, dass sie außer Haus ist.
    Ich hoffe ihr findet sie bald.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach liebe Bettina, das tut mir so Leid.....
    Wir werden hier alle ganz doll die Daumen drücken
    und hoffen das sie den Weg zu euch wieder findet.....
    Ich drück dich ganz doll & wünsche dir wahnsinnnig viel Kraft.
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Ach Bettina,
    das Ganze tut mir so leid, aber das habe ich Dir ja schon geschrieben. Und ich hatte die kleine Hoffnung, dass sie in der Zwischenzeit wieder aufgetaucht wäre.
    Ich wünsche Euch so sehr, dass sie morgen wieder vor Euch steht und ganz viel Kraft, das alles zu überstehen.
    Dir einen kuscheligen Abend mit Nenja,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Moin liebe Bettina, von Tier- zu Tierbesitzer tut es mir so sehr leid, dass Eure kleine Maus nicht nachhause gekommen ist. Habt Ihr bei den Nachbarn mal angefragt, Keller- und Dachböden zu kontrollieren? Wahrscheinlich schon, das war mir noch in den Sinn gekommen... Wir können hier nur alle Däumchen & Pfötchen drücken für einen guten Ausgang.
    Ich drücke Dich ganz dolle
    Lotte

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bettina,
    ich drück dir ganz fest die Daumen,daß es Finja gut geht und sie wohlbehalten wieder bei euch ankommt!
    Manche Katzen sind ja länger mal unterwegs und tauchen dann unverhofft wieder auf.
    Ich wünsch euch weiterhin viel Glück bei der Suche!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bettina,

    das tut mir sehr leid, dass ihr eure Finja vermisst. Ich weiß wie es Dir geht, habe ich doch früher nicht nur einmal meine Katzen gesucht. Man fühlt sich hilflos und ist einfach nur traurig!

    Ich drücke Dir die Daumen, gerade bei vermissten Katzen gibt es oft kleine Wunder!

    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Ach je. Das tut mir wirklich leid. Ich hoffe, ihr findet sie wieder!

    Ich drücke dich mal!
    Marion

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bettina,
    wie schrecklich! Ich kann nur mit den anderen ganz fest die Daumen drücken, daß das Schätzchen bald und wohlbehalten wieder nach Hause kommt.
    Nachschauen in Keller, auf Dachböden, in Gartenlauben (auch die eigenen) etc. würde ich auch anraten, ist aber bestimmt schon geschehen; aber ruhig immer wieder nachschauen, ein krankes Kätzchen zieht sich naturgemäß an einen stillen Ort zurück.

    Alles Liebe
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bettina,
    fühl Dich mal gedrückt. Ich kann Dich so gut verstehen. Unser Simba war mal dreieinahlb Tage verschwunden und wir haben uns die größten Sorgen und schlimmsten Gedanken gemacht. Und dann kam er total ausgehungert und miauend hier an. Wo er wohl war? Wahscheinlich in irgendeiner Garage, denn er muss ja immer überall rumschnüffeln...
    Ich wünsch' Euch, dass die Kleine wohlbehalten wieder auftaucht.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  13. Oh nein!! Ich hoffe dein Pupser hat sich nur versteckt, damit es nicht mehr zum Tierarzt gehen muss! So Katzen finden die kleinste Höhle, in der sie sich verkriechen können. Wir haben mal stundenlang eine Katze in der Wohnung gesucht, und nur durch Zufall gefunden. Die hat nicht mal auf Rufen oder Leckerlies reagiert! Vielleicht ist sie ja gar nicht weit weg? Ich hoffe es!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Bettina
    es tut mir unendlich leid mit deinem Pupser....ich hoffe und bete für dich Euch das Sie wieder nach Hause kommt... Ihr Sie findet....
    Ein Tier ist wie ein Kind....ich hatte bei unserem Nicki auch viel geweint...man liebt so sehr.
    Ich drücke dich und Bete....
    Liebe Grüße Patrizia

    AntwortenLöschen
  15. Ach Bettina,
    als ich das Katzenbildchen gesehen hab, hatte ich schon die Hoffnung, dass dein Pupser wieder da ist. Aber gib die Hoffnung nicht auf! Ich drück euch weiter ganz fest die Daumen, dass sie plötzlich wieder auftaucht, als wär nichts gewesen!
    Alles Liebe und lass dich fest drücken,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  16. och Bettina...
    das tut mir total leid. Man hängt doch an so´nem Tier.
    Gib die Hoffnung nicht auf.
    Fühl dich fest gedrückt.
    Ich drücke dir die Daumen, dass sie bald putzmunter vor der Tür steht.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann so gut nachvollziehen , wie es Dir geht , liebe Bettina.
    Es ist so schlimm, wenn man nicht weiss , was passiert ist. Wir hatten zu unseren "besten" Zeiten sechs Katzen , eine ist überfahren worden, direkt vor unserer Haustüre , eine mussten wir einschläfern lassen, weil sie unheilbar krank war und eine ist niemals wieder gekommen ... Das ist so schwer und zeitweise unerträglich. Habe auch darüber nachgedacht, die Katzen gar nicht mehr herauszulassen, aber das war auch nicht gut. Die Samtpfoten bringen viel Freude und Liebe , aber auch so mache schwere Stunde. Fühl Dich ganz lieb gedrückt. Und vielleicht kommt Finja doch noch wieder, unser Fräulein Frieda war mal zwei Wochen verschwunden ...
    Ganz liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Bettina!
    Ich würde Dich jetzt so gerne fest in den Arm nehmen. Wie schrecklich ist das denn? Ich drücke euch so sehr die Daumen, dass ihr eure kleine Finja ganz bald wieder in die Arme schließen könnt. Ich weiß gar nicht, was ich Dir noch Aufmunterndes schreiben soll, mir fehlen echt die Worte.
    Meine guten Gedanken und Wünsche begleiten euch!
    Ganz liebe Grüße zu Dir
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Bettina,
    es ist schlimm, wenn die eigene Katze nicht nach Hause kommt! An Silvester war die Susi auch verschollen, sie verkriecht sich nämlich gerne beim Nachbarn unterm Dach, nur, ich kann ja nicht dort hoch und nachschauen ob sie auch wirklich dort oben ist, wenn ich sie vermisse! So hat wahrscheinlich jede Katze ihr eigenes, geheimes (?) Versteck, wo sie Schutz findet und in das sie sich bei Gefahr zurückziehen kann? Vielleicht hat sich auch die kleine Finja so ein Plätzchen, als ihren letzten Rückzugsort ausgesucht? Dieses zu akzeptieren, ist wohl eine der schwierigsten Aufgaben im Leben eines Katzenbesitzers? Schön, wäre ein Wunder und dein kleiner Liebling käme gesund und munter, wieder nach Hause zurück! Ich hoffe innigst mit dir!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Bettina,
    es tut mir unendlich leid und ich drücke ganz fest die Daumen das Finja wieder zu euch zurück findet. Das ist so traurig wenn man nicht weiß was dem Liebling passiert ist. Fühl dich gedrückt. Ich hoffe und bange mit dir.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  21. Ach liebe Bettina, ich drücke dich gedanklich ganz fest und wünsche dir, dass die kleine Finja ganz schnell wieder nach Hause kommt.
    Fühle dich ganz fest gedrückt!
    Liebe Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Bettina
    Das ist wirklich eine traurige Geschichte! Ich kann nur erahnen, wie du dich fühlst und wie es dir geht! Die Ungewissheit ist das Schlimmste - aber ich drücke ganz fest die Daumen, dass sich die Kleine nur versteckt hat und dass sie ganz bald wieder bei euch ist! Einen herzliche Drücker aus der Schweiz und liebste Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Bettina!

    Das tut mir so schrecklich leid!!
    Ich fühle Deinen, Euren Schmerz so sehr...und so sehr mit!!
    Wieder kann ich Dich nur im Stillen umarmen!

    Ganz, ganz viel Kraft Euch!

    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Ich denke an Euch, dass doch alles gut wird!!

      Löschen
  24. Das tut mir leid- vielleicht kommt sie ja wieder
    GLG von Elma

    AntwortenLöschen
  25. Meine liebe Bettina,
    das tut mir so unendlich leid und ich hoffe mit Euch, daß Finja doch wieder nach Hause kommt!
    Solche Gedanken mache ich mir auch immer, wenn unsere Mieze ( die ja aber eine durchweg Draussenkatze ist ), mal einen Morgen nicht pünktlich zu ihrem Frühstück erscheint ....
    Sei ganz fest gedrückt, ich denk an Dich und wünsche Dir von ganzem herzen, daß der kleine Pupser wieder auftaucht!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  26. Oh nein liebe Bettina,
    das tut mir so schrecklich leid, ich hoffe ihr findet sie wieder oder sie findet wieder heim.
    Hast du alles plakatiert, die ganze Gegend mit Plakaten ausgehängt, oh je ich kann mir gut vorstellen wie es dir geht, nein ich will es mir garnicht vorstellen, ich habs ja auch schon mal durchgemacht. Nein ich könnte das nicht nochmal aushalten.
    Ich drück ganz ganz fest die Daumen, alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  27. Ach liebe Bettina,
    das tut mir furchtbar leid und ich kann absolut mit Dir fühlen. Hoffentlich kommt sie bald wieder heim und Du kannst hier Entwarnung geben. Ich drück euch allen ganz fest die Daumen.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  28. Oh ja, dieses Gefühl kenne ich zu gut. Ich drücke meine Daumen, dass es schnell an deiner Tür kratzt und du sie öffnest und SIE steht vor der Tür!!!
    Herzliche Grüsse sendet dir Marion

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Bettina,
    auch drücke ganz fest die Daumen, dass die Katzendame wieder nach Hause findet!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  30. Ach Mensch,
    liebe Bettina, ich dachte Finja ist wieder da :-/
    Wie ich dir schon geschrieben hab, ich kenne dieses Loch mit dem Schmerz zu gut und der einzigste Trost ist, dass du und ich und alle Katzenfreunde wissen, die Samtpfötchen muten uns diesen Schmerz nicht extra zu. Sie haben einfach ihre Art und manchmal vollbringen sie auch Wunder !!!!!!!!
    Ich drück dich, Renate :O)

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Bettina,
    ich wünsche dir ganz sehr, dass deine Miete wieder auftaucht...das ist so traurig. Viel Glück,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Bettina, dass ist wirklich schrecklich und ich spreche da aus eigener Erfahrung.
    Trotzdem heißt es "DAUMENDRÜCK" das sie zurückkommt. Auch da spreche ich aus Erfahrung.
    Kommt auch vor. Kranke Katzen verstecken sich oft. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  33. Ach, liebe Bettina!
    Das sind ja wirklich keine guten Neuigkeiten.
    Ich drücke dir ganz, ganz fest die Daumen, dass eure Süße wieder nach Hause kommt.
    Sei ganz lieb gedrückt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Bettina, ich wünsche dir, dass du deine Katze wieder findest. Unser Einstein, war auch einmal krank draußen verschwunden, er lag ganz nah am Haus unter der Hecke. Auf kein rufen hat er reagiert. Wir haben ihn nur ganz zufällig dort gefunden und waren überglücklich als wir ihn wieder hatten. Ich drück dir die Daumen, dass alles gut wird. Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Bettina,
    das ist sehr traurig, da fängt das neue Jahr nicht schön für euch an. Ich kenne das viel zu gut, wie man sich fühlt, wenn die Katze nicht nach Hause kommt.Einmal hatten wir Glück und der Timi kam nach zwei Tagen wieder. Doch beim Max hatten wir das Glück nicht. Das Ungewisse, das ist was mich so traurige machte. Ich wünsche Dir das Deine Katze den Weg nach Hause wieder findet. Alles Gute für Euch,
    lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Bettina,
    ich hoffe,dass du bald genaueres erfährst und du wieder durchatmen kannst.
    Vielleicht kommt euer Liebling bald zurück.
    Ich wünsche es dir von Herzen.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Bettina
    Das tut mir unendlich leid und ich fühle fest mit dir!
    Hoffentlich kommt die Kleine wieder nach Hause zu euch <3
    Drück dich, Olivia

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Bettina
    Oje, das tut mir sehr leid zu lesen. Vor alle diese Ungewissheit. Ich habe eine Freundin, dessen Katze ist irgendwann nicht wieder nach Hause gekommen. Sie hat alles unternommen um sie zu finden. Doch die Katze blieb verschwunden... Nach mehr als einem Jahr ist sie plötzlich wieder aufgetaucht. Einfach so vor dem Balkon vorbei spaziert. Und dann war sie wieder weg. Eine ganz eigenartige Sache. Meine Freundin sah sie dann auch nie wieder. Aber sie hatte die Gewissheit, dass es ihr gut geht.
    Ich hoffe ganz fest für dich, dass dein kleiner Pupser wieder auftaucht.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Bettina,
    ach wie traurig ist das denn!!!!! Das tut mir sehr leid und ich denke fest an dich und hoffe die süße Kleine kommt wieder zu euch zurück!
    Drück dich aus der Ferne ganz fest.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  40. Oh nein....
    Fühl dich umarmt!
    Mögen ihre Schutzengel sie wieder zu dir/euch heimbegleiten. ♥
    Hoffe fest mit.

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  41. Ach Bettina, das tut mir aber leid. Da fängt das neue Jahr aber nich schön an. Ich hoffe das die Katze bald wieder nach Hause kommt oder zumindest ihr Bescheid bekommt. I
    Ich umarme dich ganz fest.
    Silvana

    AntwortenLöschen
  42. Oh Bettina, das ist ja wirklich traurig. Bei uns hat das Jahr auch gleich so begonnen. Am Neujahrstag ist Tari auch für viele Stunden verschwunden gewesen und ich dachte wirklich er kommt nicht wieder. Die Hoffnung stirbt zuletzt, ich drück Dich und hoffe mit Euch...

    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Bettina,
    es tut mir so leid für Euch.
    Die Tiere sind ja im gleichen Maße ein Teil der Familie. Sie werden genauso geliebt wie die Kinder und der Partner.
    Vielleicht hilft es, wenn ich Dir vom kleinen Felix erzähle, dem Kater meiner Freundin. Eines Tages war Felix weg - alle Suche half nicht, der kleine Racker war verschwunden. Die Trauer war groß und mit der Zeit wurde der Verlust akzeptiert. Und dann, ungefähr ein Jahr später, stand er wieder vor der Tür - vollkommen unversehrt und wohl genährt.
    Ich wünsche Dir so sehr, dass sie auch wieder zurückkommt und dass Du bis dahin ihre Abwesenheit überstehst.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  44. Ach menno. Das tut mir so leid! Ich kenn das wenn man sich auf nichts konzentrieren kann, weil die Gedanken nur um eine Sache kreisen und man sich Sorgen macht.
    Ich drück dir die Daumen, das alles wieder gut wird.
    Fühl dich gedückt!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  45. Ohje - Bettina, das tut mir so unendlich leid.
    Ich hoffe ganz doll mit Euch das es Eurer Finja recht bald wieder nach Hause kommt.
    Auch kann ich voll und ganz nachvollziehen, dass man für Nichts anderes mehr den Kopf hat und die Gedanken sich nur noch im Eure liebe Katze drehen.
    Ich drück ganz ganz feste die Daumen das alles gut wird!

    Fühl Dich mal ganz lieb in den Arm genommen ...
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Bettina, wie traurig!!! Es tut mir so leid, meine Tochter hat ihre Katze im vergangenen Jahr 2 Tage lang vermisst, und plötzlich war sie wieder daheim. Ich drücke dir noch die Daumen, vielleicht geht die Sache ja doch gut aus. Das wird mir nicht mehr aus dem Kopf gehen, ich denk an dich!!!
    Lieber Gruß
    Katja

    AntwortenLöschen
  47. Au weia, das tut mir sehr leid. Ich hoffe das Beste.
    Sei lieb gegrüßt von Heike

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Bettina,
    dass tut mir echt leid mit dem Kätzchen. Aber du weißt ja immer positiv denken.
    Ich drück dir die Daumen, dass alles Gut wird.

    Ganz liebe Grüße
    Marita

    P.S. Du wolltest mir immer nochmal die Maße von dem Schrank durchgeben!

    AntwortenLöschen
  49. hallo liebe Bettina, vermisst seit 6. Januar und bis jetzt hat mich nichts gehört was daraus schließen könnte, dass sie wieder da ist. ich brauche nicht zu fragen wie es dir geht, es muss fürchterlich für dich sein diese Ungewissheit zu ertragen. Hier ist es eisig kalt, meine gehen nur sporadisch raus und kommen gleich wieder herein. Ich kann nur hoffen, dass sie ein geschütztes Plätzchen aus dem sie sicher herausguckt für den Übergang gefunden hat, bis sie wie durch ein Wunder wieder auftaucht als wär nichts geschehen, dies kleine Wunder wünsche ich dir von Herzen; Angelface

    AntwortenLöschen
  50. liebe Bettina,
    ich bin gerade erst über dein Blog gestolpert und bleibe gleich mal hier.
    ich hoffe ganz dolle, dass die Miez wieder heimkommt und drücke alle Daumen!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  51. Ach wie traurig!!
    Aber als ich das jetzt so gelesen habe dachte ich mir, vielleicht ist sie auch raus gegangen um in Ruhe zu sterben. Einfach auch um vielleicht Rücksicht auf ihre Herrchen zu nehmen weil sie mit gekriegt hat, wie sehr IHR auch leidet. Ich weiss, das hört sich sehr hart an und die Hoffnung stirbt zuletzt. Und ich würde mir wünschen, das ich mich irre und sie in ein paar Tagen wieder auf der Matte steht. Ich drück dir die Daumen!!
    Drücker
    Dani

    AntwortenLöschen
  52. Moin Bettina,
    ja ich bin in Koblenz dabei! Ob 2 Tage oder nur einer, mit Übernachtung oder ohne das weiss ich noch nicht, aber ich komm auf alle Fälle. Ich freu mich auch schon, endlich sehen wir uns mal ;) Und einen dicken Kuss an den neuen Mitbewohner!! Wie schön! :D
    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  53. Huhu mein liebes Bettinchen.
    Ich denke auch jede freie Minute an unsere kleine Pupsbacke und hoffe, dass sie bald wieder kommt. Aber weisst du was? Ich bin mir sicher, dass sie das wird, weil sie sich damals im Tierheim uns ausgesucht hat und es geschafft hat, uns zu überzeugen, dass wir doch ein so junged Kätzchen nehmen, was wir eigentlich von Anfang an nicht wollten. Und sie weiss ganz genau, wie sehr wir bzw seit meinem Auszug vor allem ihr und Nenja sie liebt und sie nie wieder missen wollten.
    Ich hab euch unheimlich lieb. Knuddelt die Schönheit von mir! Mach mich jetzt auf den Weg zum Dienst und denke an dich. Du findest hier immer die richtigen Worte und es tut gut, das zu lesen.
    Deine kleine Zicke

    AntwortenLöschen

Danke das Du bei mir vorbeigeschaut hast. Hab Lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...