Donnerstag, 30. April 2015

Ich liebe es....

...und da müsst Ihr heute leider durch.
Wie Ihr alle vielleicht schon gemerkt habt,
schlägt mein Herz nicht für das Geschirr von Greengate...


....sorry, aber für meinen Geschmack ist es mir teilweise zu bunt und verspielt.
Aber ich schaue es mir gerne an und Servietten und Co von dieser Marke gefallen mir sehr.

Jetzt hat die Firma für die mein Herz schlägt, ein neues Design rausgebracht
und ich habe nach einigem zögern und abwegen, entschieden...


...das ich es WILL.
-Ich muss zugeben, das ich lange gezögert habe...
...da Muster eigentlich auch nicht meins ist-
Seit einigen Tagen, weiß ich nun, das meine Entscheidung richtig war...



....und weil das Wetter gestern so schön war und ich diese Firma so toll finde..


....ist mein heutiger Post der Firma IB Laursen gewidmet.
Bisher hatte ich nur alle möglichen Dinge von der Mynte - Serie,
sie beinhaltet so schöne Farben, die man zu hundertprozent kombinieren kann!
Und auch die Form mag ich sehr.
Aber jetzt kommt...



...Casablanca
-ohne Humphrey-
mit unterschiedlichen Mustern und einer wunderbaren gradlinigen Form.
Ich habe mich ganz bewusst für nur ein Muster entschieden,
da ich mir nicht sicher war, ob mir zu starker Mix gefallen würde.
-und jetzt ärgere ich mich schon, aber die nächste Bestellung ist schon in Arbeit-


Das Casablanca gibt es in drei Farben
grau, lila und schwarz.
Ich habe mich erst einmal für grau entschieden
aber schwarz kommt wohl auch noch dazu



Ganz besonders toll finde ich die Platten,
da passt hervorragend die Tasse und, gestern bei mir, die Kekse drauf.
Das ist etwas angenehmer wie die von mir heißgeliebten MugRugs aus Stoff.
-Natürlich kann man die Platten auch für andere Dinge benutzen-


Und was ganz phantastisch ist, die Mynte-Serie lässt sich auch wunderbar dazu kombinieren.
Gestern habe ich eine graue Schale für die Kekse genommen,
aber genial und wunderschön sieht auch das Kornblumenblau aus.



Das größte Problem welches ich persönlich habe,
ich muss die schönen Teilchen immer bestellen.
Leider gibt es keinen Händler in meiner Nähe.
-Wenn die wüssten das sie mindestens schon eine Kundin hätten, grins-


Wie gefallen Euch den meine kleinen Vasen?
Wie könnte es heute anders sein, diese sind natürlich auch von IB Laursen
und ich mag sie total gerne.


So meine Lieben,
Ihr habt es geschafft, es war hoffentlich nicht allzu schlimm
-aber diesmal auch nichts gehäkeltes-


Und wenn Ihr jetzt noch mehr davon sehen wollt schaut mal bei
Barbara rein, diese hatte das große Glück und durfte die Serie in schwarz testen, oder direkt bei
IB Laursen
Und jetzt verabschiede ich mich von Euch.
Es ist schön, das es Euch gibt

Macht es Euch nett

Eure Bettina


Montag, 27. April 2015

Dezent und Gewinner...


Hallo meine Lieben!
Auch wenn wir wohl alle ein wenig traurig darüber sind,
das die Sonne sich erst einmal verabschiedet hat, tut unseren Gärten der Regen gut.
Obwohl ich dazu sagen muss, das es bei uns bisher gar nicht "richtig" regnet.

Erinnert Ihr Euch noch daran,
als ich Euch dieses....


....tolle Buch vorgestellt habe.
Und mir fehlte für meinen Lieblingsplatz noch was weiches....


....nur so richtig bunt passt nicht dorthin.
Da ich von meiner Granny Decke noch Tilda-Wolle über hatte....


..der Fliederton ja auch noch auf die Verarbeitung wartete...
habe ich mein Lieblingsmodell, einfach dezenter gearbeitet.


 Zum Ende hin habe ich die Anleitung für den Bezug aber ein wenig abgewandelt
und habe schlichte Knöpfe um verschließen gewählt, damit ich das Inlett rausnehmen kann.
-Ich wasche meine Bezüge halt mal gerne-
Und ich finde mein neues ...


 ....Kissen sieht ganz ansprechend aus....
....oder was meint Ihr?
Ich bin wirklich immer noch ganz begeistert von der Tilda-Wolle.
Sie fühlt sich einfach ganz toll an.
Und bevor ich Euch jetzt die Gewinnerinnen meines Mini Candys bekannt gebe
zeige ich Euch mal was mich letztens ein wenig erschreckt hat.
Dieser hübsche....


Geselle!
Die Aufnahme ist jetzt nicht die Beste, aber es war früh, diesig und mit Teleopjektiv auch nicht so schnell gemacht.
Er sah schon gewaltig aus, als er über unser Grundstück schwebte und 3 Häuser weiter auf dem Dach landete.  Ein traumhaft schönes Tier
-ich sage das nicht nur, weil ich keine Fische im Teich habe-

Und für die "Prilblumen"
-da ich noch so viel bunte Wolle hatte/habe-
gibt es 2 Gewinnerinnen
Die erste ist die liebe Ursula
und die zweite ist unsere liebe Wichtelmama Nicole
Ich gratuliere Euch Beiden von Herzen.

So und jetzt wartet hier jemand auf Streicheleinheiten.
Die letzten Tage hat Friedrich für reichlich Sorgenfalten gesorgt,
aber Frau Doktor konnte ihm heute durch Spritzen sehr gut helfen.
Und mit diesen Tröpfchen...


...auf meinem Frauenmantel verabschiede ich mich für heute.
Macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina

Mittwoch, 22. April 2015

Flower-Power und Candy

Der Frühling hat alles im Griff....
...auch mich!
Ich denke, meine Lieben, auch wenn die Sonne sich erst einmal wieder verabschiedet
...ich hoffe nicht für lange..
hat diese schöne  Zeit nicht nur mich voll im Griff.


Alles sprießt und erweckt zu neuem Leben....
...und jeden Tag erblickt man neue, wunderschöne Farben im Garten..


...meine Tulpenauslese ist dieses Jahr leider nicht die Größte,
...irgendwie wachsen sie nicht, wenn die Zwiebeln im Schuppen liegen,
ich habe vergessen sie im Herbst zu pflanzen, grrrrrrrr...

Eigentlich wollte ich Euch heute ja eigentlich zeigen,
wie mein Lieblingsplatz immer mehr zum leben erwacht...
...aber da ich gestern den ganzen Tag auf dem zukünftigen

Flower Power Balkon

verbracht habe, gehe ich erst einmal mit Euch nach "oben".


Auch hier sind schon die ersten Blümchen eingezogen.
-Na ja, ich muss ja für Farbe sorgen-
Der große Vorteil, ich brauche nichts gießen und
sie blühen dauerhaft in den prächtigsten Farben.


Und da ich ,wie gesagt, gestern den ganzen Tag oben war,
um diese olle Bank und den passenden Tisch zu streichen
-der größte Fehlkauf überhaupt-,
wollte ich Euch doch wenigstens noch mit ein paar Sonnenstrahlen zeigen,
welchen Nährboden sie, bei mir, brauchen.


Ich habe sie auf eine einfache Fleecedecke vom Schweden genäht.
In den nächsten Tagen werde ich die Polster für die Bank nähen und dann
darf die Decke auf Ihren Einsatz an den etwas kühleren Tage warten.
Und da die liebe Nicole "Blumige DIY" sammelt, 
werde ich meinen heutigen Post bei Ihr verlinken.
Wenn jetzt jemand Lust auf  FlowePower Blümchen bekommen haben sollte
dürft Ihr gerne an meinem kleinen Candy teilnehmen.


Ich habe nämlich noch ein paar Blümchen übrig und diese würde ich gerne Verlosen.
Die Verlosung läuft bis zu meinem nächsten Post.
Wenn Ihr wollt, dürft Ihr das letzte Bildchen natürlich sehr gerne mitnehmen.

Ja und jetzt verabschiede ich mich mich auch schon wieder von Euch.
Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Nachmittag und hoffentlich irren sich die "Wettergötter"

Macht es Euch nett

Eure Bettina







hat

Montag, 20. April 2015

Die Kameliendame...

...nenne ich mich in diesem Frühjahr.

Hallo meine Lieben!
Habt vielen lieben Dank für Eure Lieben Worte und die Anteilnahme an meinen Gefühlen.
Friedrich geht es dank Schmerztabletten richtig gut,
er genießt das Wetter, pennt viel und "unterstützt" mich im Garten,
indem er eigentlich immer im weg steht oder liegt 
-Katze halt-.


Auch wenn ich nicht wirklich Gemeinsamkeiten mit der Kameliendame habe,
habe ich mir vor ein paar Tagen diesen Namen selbst gegeben.
Allen Unkenrufen zum trotz, habe ich vor ein paar Jahren
Kamellien in meinen Garten gepflanzt.
Für mich war immer klar, wo Winterhart bis -23 Grad 
-okay, das fand ich auch Utopisch-
draufsteht, muss auch winterhart drinnsein.....


Die ersten 2 Jahre habe ich gedacht, sie braucht halt Zeit,
dann habe ich schnell gemerkt, das ich den Winterschutz zu schnell entfernt hatte
und mir die Knospen und einige Triebe erfroren waren.
Tja, so kann es gehen.....
...aber letztes Frühjahr habe ich mich mal so richtig schlau gemacht...
Erst bekamen sie ordentlich Rhododendrondünger
und wurden den ganzen Sommer immer regelmässig mit einer Portion Wasser verwöhnt 
-eigentlich gieße ich nur bei sehr langer und starker Hitze was in den Beeten wächst, außer neue Pflanzen die erst noch Wurzeln bilden müssen-
Dann wurden sie im Herbst schön eingepackt, damit die ersten Nachtfröste Ihnen nichts anhaben konnten
-okay, der wohl relativ milde Winter hat sehr geholfen-
und meine lieben, ich habe auch den ganzen Winter immer mal wieder gegossen.
Da diese Pflanze, im Winter eher verdurstet, als erfriert.
-nennt sie Diva, sie lässt sich gerne versorgen, als dieses selbst zu tun-
und als die ersten Sonnenstrahlen kamen, habe ich den Winterschutz tagsüber immer geöffnet
...und sie belohnt mich für diese Aktionen dieses Frühjahr sehr...


....sie ist nicht wirklich groß
-die letzten Jahre waren die Frostschäden echt enorm-
hängt aber voller


Knospen. Auch wenn sie in weiß so schön ist, möchte ich sie Euch in dieser Farbe....


...auch nicht vorenthalten.

Diese ist zwar größer und voller, aber sie braucht wohl noch
.ich hoffe es einfach mal-
ein Jahr, bis sie so voll hängt wie die weiße


aber die paar Blüten die sie trägt, gefallen mir auch ausgesprochen gut.
Ich werde sie auch dieses Jahr wieder richtig verwöhnen und mich überraschen lassen,
ob sie mir das im nächsten Jahr auch wieder so wundervoll danken werden.

Und jetzt verabschiede ich mich auch schon wieder bei Euch....


...dieser voll Frühling strotzende Balkonkasten soll Euch schon einmal auf meinen nächsten Post vorbereiten. Dann zeige ich Euch wie mein Lieblingsplatz so langsam aber sicher
-mit großen Schritten-
zu neuem Leben erwacht.

Ich wünsche Euch einen schönen und sonnigen Start in die kommende Woche

Macht es Euch Nett meine Allerbesten

Eure Bettina

muss

Dienstag, 14. April 2015

Aus der Seele....

Hallo meine Lieben!
Ich habe wirklich mit mir gerungen, ob ich diesen Post überhaupt schreiben soll.

Erinnert Ihr Euch noch an....


...diese süße "Maus"?
Etwas mehr als 1 Jahr ist es jetzt schon her, das ich sie gehen lassen musste.
Mir ist immer noch ganz schwer ums Herz wenn ich daran denke!

Auch wenn es zig schöne Erinnerungen an sie gibt...


...die letzten Stunden mit ihr, quetschen sich immer wieder dazwischen.
Aber auch wenn ich an meine anderen beiden Samtpfoten, die ich schon gehen lassen musste, denke,
werden immer die Erinnerungen der letzten Stunden wach.
Ich weiß nicht, ob es wirklich immer so gut ist, das wir entscheiden können, wann sie sterben sollen- besser gesagt -dürfen.

Bisher hatte ich immer das große Glück, ich wage es wirklich so zu sagen, noch keinen geliebten Menschen bis zum Tode zu begleiten.
Die die ich verloren habe, waren einfach von heute auf morgen nicht mehr da.
Nicht das Ihr jetzt denkt, das ich da nicht getrauert habe, aber sie mussten nicht vorher Krankheiten ertragen, die ein weiterleben nicht möglich machte.

Als Felidae nicht mehr da war, habe ich des öfteren überlegt,
für diesen....


...hübschen Kerl, einen neuen Spielgefährten ins Haus zu holen.
Aber jedes mal, wenn ich eigentlich zu meinem Mann sagen wollte
"Lass uns mal ins Tierheim fahren"
sagte mein Bauchgefühl
"Lass es sein"

Friedrich ist in dem letzten Jahr so verschmust geworden, das ich es dann doch für besser hielt,
Ihm keine Konkurrenz ins Haus zu holen.

Wenn ich so darüber nachdenke, ist er der größte Chaot den es je ...


...in meinem Leben gab.

Er ist wirklich so eine richtiger Kater. 
Da er auch ein richtiger Draufgänger, Kampfkater, Jäger und Rumtreiber ist,
habe ich eigentlich nie damit gerechnet, das er echt mal 10 Jahre alt wird.


Im Dezember 2005 habe ich Ihn aus dem Tierheim geholt, da war er sieben Monate alt.
Und nicht ich habe Ihn mir ausgesucht, er hat sich mich ausgesucht.
Ich wollte absolut keinen schwarzen Kater mehr, weil mein geliebter Panther war logischerweise schwarz. Aber so schnell wie er aus dem Freigelände geschossen kam und an mir hochkletterte konnte ich gar nicht schauen oder reagieren.

Zwei Monate musste ich darauf warten Ihn nach Hause zu holen, da er nicht wirklich gesund war.
Und was war das Ende vom Lied, er war da und hat meine Felidae und meinen Tiger mit einer Art Katzenschnupfen angesteckt und alle Bewohner (auch wir Menschen) mussten wegen einem Hautpilz, den er mitgebracht hat, behandelt werden.
Na ja, durch seine einzigartige Art, hat er aber alles schnell vergessen lassen.


Ist er nicht süß?

Die Fotos die ich Euch heute zeige, sind aber alle aus den letzten Jahren.
Aktuelle habe ich von Ihm derzeit nicht.
Aber so lange er noch bei mir ist, werde ich bestimmt noch welche machen.
Ich denke einige ahnen schon was kommt....
....seit gestern weiß ich, das auch er nur noch eine gewisse Zeit bei mir sein wird.
Wie lange? Keine Ahnung!

Ich hoffe nur, das wir früh genug erkennen wenn es an der Zeit ist ihn gehen zu lassen.

Und jetzt verabschiede ich mich bei Euch.
Bei mir sieht es aus wie hulle und eigentlich wollte ich auch noch was im Garten tun.
Mal sehen ob ich mich aufraffen kann.


Macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina










Montag, 6. April 2015

Osterwichteln...

...guten morgen meine Lieben.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Ostermontag und 
hoffe Ihr alle hattet gestern einen schönen Tag.

Endlich war es ja wieder soweit...


...die liebe Nicole hat zum Osterwichteln aufgerufen
und so wie ich das einschätze, nehmen immer mehr dran teil.
Auf diesem Wege möchte ich mich aber bei der Wichtelmama bedanken,
das sie immer wieder eine wunderbare Organisation hinlegt und diese doch
mit Sicherheit auch Zeitaufwendige Aufgabe für uns ins Leben ruft.
Ich drück Dich jetzt einfach mal aus der Ferne

Mein Päckchen stand "Gott sei Dank" nur ein paar Tage hier rum...



ich brauche nicht erwähnen wie viel Disziplin es bedeutet es nicht zu öffnen
...aber ich war tapfer
obwohl ich oft gefragt wurde, ob ich es nicht endlich öffnen möchte

Heute war es dann aber endlich soweit..


...mein Päckchen kam von der Lieben Edda und auch diese Tatsache machte mir das warten schwer
wer Edda kennt weis das es nur schönes verheißen kann

Und los geht geht es...


...als erstes kam diese süße...


süße Karte zum Vorschein.
Die punkige Friseur des linken Lämmchens hat es mir besonder angetan, grins
Zucker gelle...

....und dann kamen ganz viele wirklich sehr hübsch Verpackte Teilchen zum Vorschein
eigentlich viel zu schade zum aufmachen


...dieser kleine Goldhase machte den Anfang auf den Weg in die Freiheit
bei ihm kann ich aber nicht garantieren das er lange leben wird, sorry


...dieses hübsche Herz und der Eieranhänger folgten nach sehr kurzer Zeit...


...ein wunderschöner Porzelanlöffel darf sich darauf freuen, 
in meiner Zuckerdose Platz zu nehmen...


...wie lange diese Leckereien für Friedrich überleben weiß ich noch nicht...
...die Nacht muss für den "jungen" Mann sehr anstrengend gewesen sein, denn er pennt....
selbst schuld


Und dann durfte ich diese Servietten befreien...


...mit einem wunderschönen Text auf der Rückseite

Es war einmal ein sehr dunkler Wald:
alles schien düster und trostlos.
Nur an einem Plätzchen,
da fielen die warmen Sonnenstrahlen durch das dichte Geäst.
Und hier,
inmitten des hellen Lichtstrahls,
stand ein Pilz.
Er war wunderschön:
Er hatte einen schneeweißen Stiel
mit einem purpurroten Hütchen auf.
Und so nannten ihn alle Lebewesen im Wald
"Glückspilz".

Und wahrhaftig,
wenn Du auserwählt bist,
im Besitze dieses Adelheid Glücksbringers zu sein,
so wird die Sonne auch für ich ewig scheinen
und wahres Glück soll DICH begleiten ein Leben lang.
ENDE

Und was jetzt kommt,
entlockte meinem GG das Wort
Stark
unserem Felix
COOL
und vor Charlotte verstecke ich es am Besten


Und hätte ich keinen Ohren würde ich wahrscheinlich im Kreis lächeln...


...grandios, oder?

Liebe Edda,
Du hat mir wirklich eine riesengroße Freude gemacht und ich werde
das Kissen (natürlich auch den Rest) in Ehren halten.
Und wenn ich es nicht draußen nutze wird es wohl ein schönes Plätzchen im Schlafzimmer bekommen.
Ich danke Dir von Herzen.


Ich durfte die liebe Petra bewichteln 
Sie durfte ich schon einmal bewichteln, bei meinem allerersten mal, grins

Und jetzt schaue ich mal was Ihr so alles schönes erhalten habt.

Macht es Euch nett Ihr Lieben

Eure Bettina








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...