Sonntag, 28. September 2014

Anders wie geplant.....

.....wird mein heutiger Post für Euch!

Denn eigentlich wollte ich gar keinen schreiben, 
aber die Musik die gerade aus meinen Lautsprechern dröhnt animiert mich dazu es doch zu tun!

Wer mich kennt, weiß das ich sehr gerne kulturell in der eigenen Region unterwegs bin.
Ich lese sehr gerne und weiß das es in meinem Umfeld sehr gute Autoren gibt, 
die ich auch gerne Anpreise.
Aber es gibt auch eine Künstlerin die auf einem ganz anderem Gebiet tätig ist und
die ich einfach grandios finde.
(ich hoffe jetzt nicht, das es sich so anhört wie eine Liebeserklärung).
Und diese Frau heißt

Ulrike Wahren


Quelle: www.ulrikewahren.de

Mein Mann und ich müssen nicht großartig darüber nachdenken, wenn irgendwo ein Auftritt von ihr angekündigt wird, ob wir dahin gehen sollen. Da gibt es keine Diskussionen, ja oder nein, kein Abwegen, nein. Da gehen wir dann einfach hin. Da wir genau wissen, das sie ein Garant für einen gelungen musikalischen Abend ist.

Gestern Abend war es mal wieder so weit.


Veranstaltungsort war unsere Tanzschule.
Ich werde mich jetzt wirklich nur auf Ulrike Wahren und Ihren Mann Peter Stolle konzentrieren,
auch wenn wir das komplette Arrangement gebucht hatten, 
aber leider ist das nicht eine Zeile Wert!!!!!!
(ich hatte mich so auf den Nachtisch gefreut, schnief)

Mit ganz viel Witz und Charme wurden wir in die Welt des Swings und der Musicals entführt. Tränen hatte ich in den Augen als sie "What a wonderful world" von Louis Armstrong sang
(okay, ich musste mein Gehirn erst ein wenig manipulieren um nicht die ganze Zeit, diesen Mann mit weiblicher Stimme zu sehen/hören, da hinter ihr auch noch sein riesiges Konterfei von ihm an an der Wand hing)
Von mir aus hätten die Beiden noch Stunden weitermachen können.
Einfach nur toll und wieder mal eine gelungene Vorstellung


Ich habe Ulrike Wahren, das erste mal, da war ich noch ganz frisch in Detmold, in unserem Hoftheater live erleben dürfen und war von dieser spritzigen, witzigen und stimmgewaltigen kleinen Person, sofort Begeistert. Die Vorstellung war eine Revue und es wurden nur Lieder aus den 1970er und 1980er Jahren gesungen. Also Klamauk pur.
Mein nächster Kontakt mit Ihr, war das komplette Gegenteil. Sie spielte auf unserer "Kleinen Bühne" die Piaf. Und Leute was soll ich Euch sagen, Wahnsinn........
.....ich weiß nicht wie viele Auftritte ich seitdem von Ihr gesehen habe, aber es waren schon einige.

Von Peter Stolle wusste ich bisher, sorry-Asche auf mein Haupt-, nur, das er Musiker und der Mann an ihrer Seite ist, aber das er auch so großartig ist, touche.....keine Ahnung.
Jetzt bin ich schlauer.

Quelle:www.ulrikewahren.de

Was ich aber noch erwähnen muss, ist die Tatsache, das die Beiden nur in meiner Region leben,
beide kommen oben von der Küste und sind weit über die Grenzen  Lippes bekannt.

Was mich jetzt aber so in Schwung versetzt hat ist eine CD die wir gestern abend erworben haben.
Gospelmusik, ich kann Euch sagen, einfach nur toll. Eine CD die bestimmt so schnell nicht wieder unseren Player verlassen wird.

Weitere Informationen dazu, findet Ihr Hier
Sehr gerne würde ich Euch eine Hörprobe liefern, aber leider finde ich nichts wo ich Euch hinleiten könnte.

So meine Lieben und damit Ihr jetzt eine kleine Kostprobe von der Stimme bekommt die ich so gerne höre, habe ich bei Youtube ein Lied gefunden, welches jeder von Euch kennt.


Schluss mit Lorbeeren verteilen,
aber solltet Ihr irgendwann und irgendwo diesen Namen lesen, geht hin Mädels,
Ihr werdet es nicht bereuen!

Und jetzt werde ich mal schauen, was mir der Sonntag noch bringen wird.
Wenn ich es schaffe, melde ich mich am Dienstag noch einmal bei Euch.
Sollte es nicht klappen, melde ich mich erst wieder nach unserem Urlaub, der uns ja dieses mal nach Österreich führen wird zu Barbara, Tina und Co!

In diesem Sinne
macht es Euch nett

Eure Bettina













Dienstag, 23. September 2014

Bunte Äpfel....

....tja Mädels,was soll ich sagen?

Als erstes begrüße ich recht herzlich meine neuen Leser, 
ich hoffe Ihr fühlt Euch wohl bei mir und habt Spaß beim lesen.

Im Moment ist wieder die rasend schnelle Uhr bei mir zu Gast.
Ich weiß auch nicht, immer wenn es auf den Urlaub zugeht, gibt es noch so vieles zu erledigen
und bums ist es schon wieder zu spät irgend etwas schönes zu machen.

Aber ich habe trotzdem ein klitzekleines bisschen gewerkelt.


Seit Wochen, besser gesagt, seit Monaten, bin ich dabei meine Wollvorräte zu reduzieren.
Leider ist es ja nun mal so, das immer wieder von einem Knäuel auch Reste überbleiben.
Und da heißt es dann, was kleines zu finden, um sie aufzubrauchen.


Und da jetzt Apfelzeit ist und ich diese süßen Früchte letztes Jahr schon so schön fand,
habe ich dieses mal einen Korb voll in bunt gezaubert.


Es ist wirklich ganz easy und geht in jeder beliebigen Größe.


Eigentlich bin ich ja nicht so für bunt gemischt, 
aber in diesem Falle gefällt es mir persönlich richtig gut
(besonders gut gefallen mir die gelben, obwohl ich gelb gar nicht mag, gggg).


Jetzt könnt Ihr auch sehen, was es bei uns heuer zu essen gibt.
Hmmmm,lecker Kohlrabi.....


Und da das Leben ja trotz allem einfach nur schön ist,
zeige ich Euch jetzt was in den letzten Tagen bei mir ein neues zu Hause gefunden hat.

Diese niedliche


Nettigkeit erhielt ich von der lieben Bianca
(im letzten Post konntet Ihr den Topflappen schon dekoriert sehen)
Meine Liebe, ich habe mich sehr darüber gefreut und auch der Block ist schon in Gebrauch.

Und wenn Ihr jetzt denkt, das Ende ist....Pustekuchen.....

von der lieben Yvonne erhielt ich nämlich dieses hier


....allerdings stand die Schokolade kurz vorm Verfallsdatum (2015)
das sie schon verzehrt worden ist
(und sie war sooooooo lecker)
Auch Dir Yvonne danke ich von Herzen, das Nadelkissen ist der Hit.

Und Ihr wisst was das heißt!?
Nettigkeiten möchten mein Zuhause verlassen.....
.....also schreibt "Ich will" in Eurem Kommentar dazu.

Und jetzt werde ich Euch verlassen um noch eine ausgedehnte Blogrunde zu drehen.
(heute gehe ich einfach mal später an meinen Schreibtisch, die Arbeit läuft ja schließlich nicht weg)


Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen und hoffentlich sonnigen Tag

Macht es Euch nett
Eure Bettina




Donnerstag, 18. September 2014

Erntezeit.....

Hallöchen meine Lieben!
Ich habe eigentlich gar nicht damit gerechnet, 
heute noch einen Post schreiben zu können.
Wir haben jetzt kurz nach 17.00 Uhr und niemals hätte ich gedacht, das ich meine Küche jemals wieder verlassen würde.
Schuld daran ist das ganze Obst, das jetzt gnadenlos geerntet werden möchte.


Ich gehöre zu denen die es einfach schade finden, das alles einfach nur vergammelt.
Deshalb haben wir gestern halt in Nachbars Garten Pflaumen und Quitten gepflückt


Da ja so viele behaupten Pflaumenmus ist so einfach zu machen, habe ich mich zum ersten mal dran getraut.
Sonst frier ich ja immer ein und mache irgendwann Kompott und Kuchen raus.

Na ja, und da wir ja schon einmal dabei waren konnten wir ja auch noch unseren Apfelbaum plündern. Okay schön und gut.....


Leider ist unser Apfel keiner, der lange gelagert werden kann.
Also frischen Mutes an die Verarbeitung
(das was Ihr auf den Fotos seht ist nur ein kleiner Teil von dem was geerntet wurde)

Und jetzt meine lieben, will ich wie jedes Jahr, kein Obst mehr sehen.
Ich habe die Sch..... gestrichen voll-

Und das.....


....ist nur ein kleiner Teil von dem was entstanden ist.


Ich kann Euch sagen, der Pflaumenms schmeckt irre lecker
(ich konnte ja nicht wiedrstehen und musste vorhin auch gleich probieren, hmmmmmmm)
schließlich habe ich mal meine Gene aktiviert und einfach aus verschiedenen Rezepten was zusammengeschustert
(meine Eltern waren ja halt gelernte Köche)

Wer Lust hat hier das Rezept:

4 kg Pflaumen waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden,
die geschnittenen Pflaumen in einen Bräter geben
(meiner war zur Hälfte gefüllt).
10 Eßl, 15 Jahre gereifter Balsamico-Essig
(ich liebe ihn auch zu Vanilleeis und Erdbeeren)
man kann auch jüngeren nehmen, aber umso älter umso besser.
1kg Zucker
(ist Geschmacksache, man kann auch mehr nehmen, aber die Pflaumen waren ja schon süß)
1 Teelöffel Zimt
alles gut vermengen und über Nacht abgedeckt ziehen lassen
dann von den Pflaumenkernen 15 Stück in eine Beutelchen oder Teesieb dazugeben
Im vorgeheizten Heißluftherd 4 Stunden bei 150° Grad köcheln lassen.

Ihr braucht zwischendurch nicht umrühren, einfach in Ruhe lassen

Da ich keine matschigen Früchte mag, habe ich die Masse mit dem Pürrierstab bearbeitet
und dann in Gläser gefüllt (bitte vorher die Pflaumenkerne entfernen), Deckel drauf und mindesten 15 Minuten auf den Kopf stellen

Und da mein Tag so Koch intensiv war, habe ich mir dieses


vorhin gegönnt.

Und da ich jetzt hier so sitze und gleich vorhabe Äpfelchen zu häkeln,
schon wieder Obst, dürft Ihr jetzt mal schauen was mich hübsches von der Andrea erreicht hat


Das Lavendelsäckchen hat sie aus Kroatien mitgebracht. Liebe Andrea hab vielen lieben Dank, ich finde auch das kleine Backförmchen herzallerliebst.
Und da dies eine Nettigkeit war, seit Ihr herzlich eingeladen "Ich will" zu Eurem Kommentar zu schreiben.
Und das nächste mal zeige ich Euch was ich von Bianca
(ein bisschen habe ich schon heimlich gezeigt)
bekommen habe.

So und jetzt verabschiede ich mich bei Euch und wünsche Euch allen ein wunderschönes und erholsames Wochenende

Macht es Euch nett meine Lieben

Eure Bettina

















Dienstag, 16. September 2014

Buch des Monats und fertiges Projekt....

...mein diesmonatiges Buch hat diesmal zu
100%
nichts mit Mord und Totschlag zu tun und ist auch keine Lektüre zum nichts tun....
Tja, sorry, aber auch so etwas soll es geben.

Mein Buch des Monats


habe ich mir diesmal nicht selbst gekauft.
Sondern mein GG hat es mir einfach so geschenkt, weil er fand
das dort so 


herzige Dinge drin stehen, die mir bestimmt gefallen könnten
(obwohl ich ja insgeheim Glaube, das er total witzig findet wenn ich mich mit Riesennadeln fast umbringe,grins)


In diesem Buch stehen wirklich ein paar wunderschöne Dinge,
die leicht und schnell zu häkeln oder zu stricken sind.


Vasen bekommen ein Mäntelchen, Kuscheldecken werden gezeigt,
Kissenbezüge, Herzchen, gehäkelte Puschen und vieles mehr.

Die Anleitungen sind wirklich sehr einfach beschrieben und durch das dicke Garn
hat man ganz schnell ein Erfolgserlebnis.

Da ich noch Wolle vorrätig hatte, habe ich mich direkt an dieses


Model begeben. Es ist für Dekozwecke zwar nicht ganz meine Farbe
(kommt aber noch)
aber ich finde als Verpackung für ein Adventsgeschenk hervorragend geeignet.
Und das beste, ich habe keine halbe Stunde dafür gebraucht.

So und bevor ich es bei Nicole verlinke,
zeige ich Euch noch schnell meinen fertigen Monsterschal,


ich finde Ihn wirklich sehr schön und er ist auch wirklich total kuschelig,
aber wenn ich ihn umlege muss man mich wirklich suchen.
Durch das Muster ist er auch noch sehr Voluminös geworden, was ihn noch massiger wirken lässt.


Ein paar von Euch haben mich nach dem Muster gefragt und natürlich verrate ich es Euch gerne.

Ich habe im simplen Netzpatent gestrickt.

Und so geht es:
Ihr braucht eine gerade Maschenzahl
Randmasche stets rechts stricken.
1. Reihe Rückreihe: linke Maschen
2. Reihe (Hinreihe): Randmasche, * 1 Masche rechts, 1 tiefer gestochene Masche (=eine Masche tiefer einstechen und rechts abstricken), ab* stets wiederholen, Randmasche
3. Reihe: Randmasche, * mit der rechten Nadel den Faden, der vor der tiefer gestochenen Masche liegt, auffassen und mit der Masche rechts zusammenstricken, 1 Masche rechts,ab* stets wiederholen, Randmasche.
3. Reihe: Randmasche, *1 tiefer gestochene Masche, eine rechte Masche, ab *stets wiederholen, Randmasche
4. Reihe: Randmasche, wie die 3. Reihe stricken, jedoch mit einer rechten Masche anfangen.
Die 2.- 4. Reihe stets wiederholen
Wenn Ihr das Muster beenden wollt, endet Ihr mit einer Rückreihe
Diese strickt Ihr wie folgt
Randmasche, *1 Masche links, mit der rechten Nadel den Faden der vor der tiefer gestochenen Masche liegt, wie zum links stricken aufnehmen und mit der folgenden Masche links zusammenstricken, ab * stets wiederholen, Randmasche.



So und jetzt verabschiede ich mich für heute bei Euch.
Ich muss noch ein paar Päckchen zur Post bringen,
ein wenig Hausputz absolvieren, meine Nähkurs arbeit von gestern Abend verfeinern und und und.

Beim nächsten mal könnt Ihr wieder Nettigkeiten bei mir ergattern, weil ich nämlich, wie immer,
wieder wunderschöne Dinge erhalten haben.

Also meine Lieben

macht es Euch nett

Eure Bettina









Donnerstag, 11. September 2014

Kürbis DIY und Nettigkeiten

Hallo meine Lieben!

Ist bei Euch auch so ein schönes Wetterchen wie bei uns?
Die Sonne scheint, dann kommen Wolken und ein paar tropfen fallen vom Himmel,
dann wieder Sonne usw.

Naja, ich glaube der Herbst hält wirklich Einzug


Meine Deko habe ich ja schon ein klein wenig angepasst


Aber so wirklich kann ich mich an den Gedanken Herbst noch nicht gewöhnen.
Ich gehöre halt zu den Menschen, die den Sommer und die dazugehörige Wärme bevorzugen.
Nicht das ich den Herbst nicht mag, er hat wunderschöne Facetten, aber es wird halt kühler....

Heute habe ich ein ganz klein wenig genäht, noch ein Kürbis ist entstanden!
Da ich nach meinem letzten Post einige e-mals bekommen habe, ob ich eine Anleitung dazu habe,
habe ich die Entstehung Schritt für Schritt für Euch festgehalten


Ihr findet die Anleitung ab sofort
 HIER
sollte sie nicht Verständlich genug sein, scheut Euch nicht und fragt einfach.

Dieses Süße


Vögelchen kennt Ihr ja schon.
Es kam mit diesen entzückenden Dingen 


zu mir von der lieben Nicole geflogen.
Ich danke Dir meine Liebe und die Topflappen werden auch schon benutzt.

Und was das jetzt für Euch heißt, wissen die meisten sicherlich schon.
Wer also eine Nettigkeit von mir haben möchte schreibt einfach
"Ich will" 
in seinem Kommentar dazu.
Die ersten drei bekommen dann was hübsches 
(ich hoffe ja immer das es gefällt)
von mir zugeschickt.

Und da das Leben ja so schön ist, zeige ich Euch eine kleine Vorschau auf das nächste mal


seit heute besitze ich von diesen entzückenden Schwämmchen nämlich ZWEI..

Die sind voll süß und zu schade

So und jetzt gehe ich mal schauen was ich heute so zu essen zauber.
Ich wünsch Euch was meine Lieben

Macht es Euch nett

Eure Bettina




Dienstag, 9. September 2014

Noch mal von Anfang an!

Hallo meine Lieben.....

bevor ich zu meinem heutigen Posttitel komme,
muss ich Euch was erzählen.
Seit Sonntag habe ich die beste Laune überhaupt


und nichts auf dieser Welt kann mir diese nehmen.
Ich habe bald mal wieder Urlaub, jawoll
und wir wollten eigentlich Belgien erkunden,
besser gesagt ICH, mein GG nicht wirklich!


Und als ich dann Sonntagfrüh so ein wenig im Bloggerland unterwegs war
(er hat mit gelesen)
habe ich bei einem ganz bestimmten Post gesagt:
"Wir können ja nach Österreich fahren!"
Und Ihr werdet es nicht glauben,
er lass ja mit und sagte:
"Dann haben wir doch endlich ein schönes Ziel!"


Mädels ich werde Barbara, Tina, Birgit und andere liebe Bloggerinnen hier


treffen.....Ist das Irre!!!!!
Ich freue mich riesig
(und hoffe ich versteh alles, was sie erzählen, grins).
und kann es kaum erwarten.....!

Jetzt komme ich aber mal zu der Erklärung der ersten Bilder.
Gestern war ja Montag!
Und in meinem letzten Post hatte ich ja versprochen Euch heute zu berichten was ich seit gestern mache. Tja Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, 


aber ich nähe......gggggggg!
Spannend gelle....
Tue ich ja des öfteren.....
Aber ich fange noch mal ganz neu an.....
ich mache nämlich einen Nähkurs.....


....mein letzter ist über 30 Jahre her und manchmal tu ich mich halt auch schwer....
...und aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen nochmal einen zu machen
(natürlich mache ich Ihn nicht alleine, sondern mit einer Freundin und wir hatten gestern schon reichlich Spaß)

Allerdings verrate ich Euch erst was ich nähe, wenn es fertig ist.....
damit Euch aber nicht so langweilig wird zeige ich Euch noch was heute bei mir entstanden ist


Kürbisse, was sonst gggggggg!
Schaut bitte nicht so genau hin, bei dem kleinen habe ich vergessen den Unterfaden zu wechseln
und bei dem größeren hat sich ein dunkler Faden im Innenleben eingeschmuggelt...
aber mich stört es genauso wenig wie diesen kleinen 


Piepmatz, der heute zu mir geflogen ist.
Von wo er geflogen kam erzähle ich das nächste mal....


aber er ist so süß, das ich ihn direkt hinstellen musste.

So und jetzt denke ich es reicht für heute.
Ich schicke Euch die allerliebsten Grüße
drücke und umarme Euch
und wünsche Euch allen bis zum nächsten mal
eine wunderschöne Zeit.

Macht es Euch nett

Eure Bettina
















Donnerstag, 4. September 2014

Asche auf mein Haupt!

Ich hoffe Ihr verzeiht mir, das ich so lange durch Abwesenheit geglänzt habe!
Aber so wie das Leben nun mal ist, hatte ich viele andere Dinge um die Ohren
und dann wenn ich Zeit hatte, nicht große Lust bei Euch allen zu kommentieren.
Aber gelesen habe ich fast alles......
.....auch wenn Blogger mir das im Moment nicht wirklich leicht macht!!!!!!!!


Überall lese ich derzeit, das der Herbst Einzug hält.....


....und ich glaube wir können die Augen davor echt nicht verschließen.
So viel Fallobst hatte ich die anderen Jahre um diese Zeit nicht.
Ganz viele Äpfel sind durch den vielen Regen auch schon am Baum verfault. 
Eigentlich sehr schade drum, aber so ist halt die Natur
(und ich muss nicht so lange in der Küche stehen um Gelee zu machen, grins)

In den letzten Tagen war ich natürlich auch sehr oft in meinem Garten und habe ihn auf Vordermann gebracht, leider musste ich schon wirklich viel zurückschneiden weil es einfach nur schlimm aussah.
Und diese Asylanten, die Schneckonier, machen es auch nicht schöner.
Ich bin wirklich kein Rassist, aber wenn jemand weiß wie ich sie ausrotten kann,
BITTE BESCHEID GEBEN!!!!!!
(Giftlos)


Da mir die abgeschnittenen Blüten meiner Annabel für die Tonne zu schade waren,
habe ich mir zum ersten mal die Mühe gemacht, Kränze daraus zu binden.


Und ich muss sagen, auch wenn sie schon sehr trocken und welk sind, 
gefällt mir das Ergebnis ausgesprochen gut....


...und jetzt bin ich neugierig, ob sie sich noch ein wenig halten werden.

Wenn Ihr jetzt aber glaubt, das ich nicht zum Handarbeiten gekommen bin,
dann täuscht Ihr Euch. Abends klapperten immer die Nadeln.

Als erstes habe ich meine Nettigkeiten gezaubert, die sich heute auf den Weg gemacht haben
(und nein ich zeige keine Bilder, da ja die Überraschung dann hin ist)
und dann bin ich momentan ja mit dem Strickvirus infiziert.


Da es ja bald kalt wird, dachte ich was warmes für den Hals muss her.
Und als ich diese Wolle sah, war es mal wieder um mich geschehen.


Allerdings muss ich dazu sagen, das ich nicht weiß ob ich ihn wirklich je tragen werde.....
....jetzt packt Ihr Euch bestimmt an die Birne, gelle....
....aber der Schal wird so Dick (gestrickt mit 12er Nadeln) das es schon sibirische Temperaturen geben muss. Aber dafür besitze ich jetzt die schönsten Stricknadeln die ich je gesehen gehabe....


....irre, oder? GGGGGGGG

Naja und weil ich bei dem Muster so extrem aufpassen muss
(mal eben eine Reihe aufribbeln ist nicht)


habe ich noch einen zweiten Schal angefangen.
Einfach glatt rechts mit Nadel Nr 8
(aber auch nicht einfach laufend, da das Garn für 5er Nadeln ist)


aus kuscheliger Alpaka Wolle.
(Wie fast immer, habe ich Wolle von Lana Grossa genommen)

Ja und mehr gibt es derzeit nicht zu berichten.
Ich hoffe das bei uns jetzt etwas mehr Ruhe einkehrt und ich dann wieder mehr Zeit habe
(sieht schwer so aus)
Dann werde ich Euch am Dienstag berichten was ich ab Montag mache....
...nichts anderes, aber irgendwie doch.....:-)

So meine Liebe und da viele ihn so gerne haben, dürft Ihr jetzt auch noch einen Blick auf meinen Friedrich werfen


(die Pupillen sind nicht bearbeitet)
der mich heute Nerven gekostet hat.


(die Augen sehen echt schlimm aus)
Ich musste ihn heute wirklich im Haus einsperren, als ich ins Dorf wollte.
Wie ein Hund ist er hinter mir hergedackelt und das war mir doch zu gefährlich.

Und jetzt meine Lieben verabschiede ich mich von Euch und wünsche Euch einen wunderschönen Abend. Ich werde jetzt erst einmal eine kleine Blogrunde drehen


Winke, winke 
und 
macht es Euch nett

Eure Bettina








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...