Mittwoch, 26. März 2014

Abschied!

Leb wohl!
 

 
 
Meine kleine Maus, nun musstest Du gehen.
Aber Du warst nicht allein,
nicht auf Deinem Weg, nicht hinter dem Licht,
auf welches Du zugingst.
Ich hielt Dich, als Du einschliefst
und mein Herz war bei Dir, als Du erwachtest,
dort in der neuen, anderen Welt.
 
Dort ist nun Glück und Wärme, mein Kleines.
 
Du warst so stark und tapfer,
ich wünschte, ich wäre auch so,
dann wäre es mir leichter gefallen,
Dich gehen zu lassen.
 
Es bricht mir das Herz,
dass Du nicht da bist,
Du nicht mehr auf dem Flur stehst,
wenn ich nach Hause komme,
Du Dich nicht mehr an mich kuschelst 
und wohlig schnurrst,
mich nicht mehr um den Finger wickelst,
mit Deiner einmaligen Persönlichkeit.
Aber ich weiß, dass ich mich jetzt trennen musste,
Du sollst keinen langen qualvollen Weg vor Dir haben,
Du hast es verdient in Würde zu gehen.
 
Mäuschen Ich liebe Dich!
 
 
Ich möchte mich bei Euch allen für die lieben Kommentare und E-Mails bedanken.
Besonders bei der lieben Tatjana.
Meine Maus ist heute morgen auf meinem Arm von Ihrem Leid erlöst worden.
 
Ich bin unglaublich traurig
 
Eure Bettina

 

Kommentare:

  1. Liebe Bettina,
    ich fühlel so mit Dir und es tut mir so leid!
    Sei ganz lieb und tröstend umärmelt!
    Mitfühlende Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oh je liebe Bettina jetzt mußte ich aber ganz schön heftig schlucken.
    Da hast du wohl auch nicht gewusst das es was schlimmes ist, ich dachte das wird wieder.
    Drück dich ganz dolle, tut mir so leid !
    ♥liche grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  3. .... Tut mir so leid......
    Drück dich
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bettina fühl dich umarmt. Es tut mir so leid!! herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bettina,
    du hast das so schön und traurig geschrieben!
    Da war es wohl doch was Ernsteres...
    Es ist immer schlimm,Abschied nehmen zu müssen!
    Fühl dich gedrückt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Es tut mir sehr leid, dass die kleine Maus es nicht geschafft hat. Ich fühle mit dir.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bettina,
    das tut mir wirklich sehr leid, ich fühle mit Dir. Drück Dich ganz fest.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Bettina,
    ich habe soeben deine Zeilen gelesen und es tut mir sehr leid, daß es eure Maus nicht geschafft hat.
    Wir haben selber auch zwei Katzen und ich kann mir gut vorstellen, wie es dir jetzt geht.
    Ich fühle mit dir.
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bettina,
    jetzt sitze ich da und mir rollen die Tränen. ..
    Es tut mir ja so unendlich leid für die schöne Miezi und auch für dich.
    Oh, ich habe das auch schon zweimal erlebt!
    Einmal bei Katze und auch bei Hund.
    Auch wenn man damit das Tier erlöst, so fällt die Entscheidung zu diesem Schritt sehr schwer. Ich bin in Gedanken bei dir!
    Viele liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Es tut mir sehr leid, Bettina. Vor 2 Jahren mussten wir unsere Struppi gehen lassen. Auch ein Tier gehört doch mit zur Familie und deine kleine Maus hat dein da sein sicher gefühlt.
    Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe gerade Tränen in den Augen. Oh je. Ist das traurig. Ich fühle mit dir. Denk an die vielen schönen Momente die ihr hattet und freue Dich darüber. Das tröstet vielleicht ein wenig. Drück dich. LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich habe gerade Tränen in den Augen =(
    Es tut mir so leid für euch...und ich kann den Schmerz so gut nachfühlen...traurig.
    Alles Liebe und baldige kleine Sonnenstrahlen, Olivia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Bettina.
    Oh das tut mir sehr leid mit deiner Maus.Ich drücke dich ganz fest.
    Schönen Abned und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  14. Ach Bettina, ich weine gleich mit. Das ist einfach so traurig.

    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Bettina!
    Ach, das tut mir soooo leid!
    Sei ganz fest gedrückt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Bettina...es berührt mich sehr. Mein Mitgefühl. ♥
    Fühl dich lieb umarmt.

    Alles Liebe
    Julia

    Die Regenbogenbrücke

    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde,
    wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

    Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und
    saftigem, grünen Gras.

    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
    geht es zu diesem wunderschönen Ort.

    Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes,
    schönes Frühlingswetter.

    Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund!

    Sie spielen den ganzen Tag zusammen, es gibt nur eine Sache,
    die sie vermissen.

    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde
    so geliebt haben.

    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich
    eines von ihnen inne hält und aufsieht.

    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!

    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das
    grüne Gras.

    Die Füße tragen es schneller und schneller;

    Es hat Dich gesehen!

    Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in
    Deine Arme und hältst ihn fest.

    Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder.

    Und du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so
    lange aus Deinem Leben verschwunden war,
    aber nie aus Deinem Herzen.

    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
    und Ihr werdet nie wieder getrennt sein ...

    Autor unbekannt

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Bettina,
    ich drück dich ganz fest ich bin mit dir unendlich traurig.
    Ich hab gehofft und gebangt mit dir.
    Ganz viel Kraft und alles erdenklich Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  18. Oh jee Bettina,
    das tut mir unendlich leid.
    Aber du konntest ihr keinen größeren Liebesbeweis erweisen als auch auf der letzten Reise für sie da zu sein !!
    Meine erste Katze war nichtmal ein Jahr alt als ich sie gehen lassen musste mit akutem Nierenversagen. Erbanlage durch Inzucht :-(
    Machs gut Felidae und grüße meine Sandy von mir.

    Ich drück Dich Bettina.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Bettina,
    ach mir kommen auch die Tränen! Fühl Dich ganz fest umarmt! Es ist soo unendlich schwer ein Tier beim Einschlafen zu begleiten. Wie gut, dass Du den Mut hattest und sie nicht alleine gelassen hast!
    Herzliche Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Bettina,
    das tut mir so unendlich leid, ich habe so gehofft, dass sie es noch schafft. Bei all Deiner Liebe und Fürsorge.
    Aber Du weißt, sie musste nicht leiden.
    Ich weiß, dafür leidest Du jetzt doppelt, aber ich wünsche Dir alle Kraft und Stärke, dass Du es packst.
    Sei fest gedrückt und ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Bettina,
    ich wünsch dir die Kraft, die du jetzt brauchst ... ich weiß, es geht ein Familienmitglied weg, wenn ein geliebtes Haustier stirbt!
    Eine kräftige Umarmung
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  22. liebe bettina,
    das tut mir so leid, ich habe im moment tränen in den augen und kann dich so gut verstehen. schön, dass du bei
    felidae warst, als sie eingeschlafen ist und es tut mir so unendlich leid.
    ich drück dich ganz ganz fest.
    felidae ist jetzt im katzenhimmel und schaut zu dir herunter und freut sich, dass sie dich sehen kann.
    ganz liebe grüße und noch einen ganz große umarmung.

    eva

    AntwortenLöschen
  23. Ach liebe Bettina,
    das tut mir so leid. Ich wünsch dir alles Liebe und viel Kraft für diese schwere Zeit.
    Herzliche Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Bettina,
    Es tut mir so unendlich leid!!! Jetzt sitz ich hier und heul mit dir! Das ist furchtbar traurig! Ich darf mit meinen Dreien hier an sowas gar nicht denken. Ich denke der einzige Trost ist, dass deine Maus nun nicht leiden muss!
    Ich drück dich ganz fest!
    Ganz liebe Grüße von Coco

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Bettina
    es ist so unendlich traurig. Mehr kann man gar nicht sagen. Ronja und ich wünschen dir viel Kraft
    Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Bettina, ich bin nun doch auch sehr traurig und leide mit dir - es ist schlimm, ein geliebtes Wesen zu verabschieden. Liebste Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  27. Oh,meine liebe Bettina!

    Ich fühle ganz stark mit Dir! Mir laufen die Tränen...!
    Fühl Dich ganz fest umarmt!

    Ich denke an Euch!

    Deine Trix

    AntwortenLöschen
  28. Oh Bettina!!!
    Das tut mir so leid für Euch und ich fühle mit Dir.
    *ich umarme dich ganz fest*
    :'(
    :'(
    :'(
    :'(

    Ich denke ganz fest an Dich.

    DEINE TINA
    ☆☆☆

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Bettina ...
    Das tut mir wirklich leid , ich bin diesen Weg auch schon mit unserem ersten Hund gegangen....
    Aber Du wartest bei Ihr und das ist doch eine tiefe Verbindung .....und etwas von der Maus wird immer bei Dir sein ...
    Ich umarme Dich und fühle mit Dir ...
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Bettina,
    das tut mir sehr leid und ich bin in Gedanken bei Dir, Fühle Dich ganz fest umarmt. Deine Maus wird immer einen Platz in Deinem Herzen haben..

    Ganz liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Bettina,
    ich weiß, wie Du Dich jetzt fühlst, ich habe vor 1 /2 Jahren das gleiche mit unserer Jinxy durchgemacht….sie ist auch in meinem Arm gestorben. Es war sehr schlimm und auch wenn wir jetzt unseren Murxel haben, denke ich jeden Tag an sie. Die Schmerzen und Trauer kann Dir keiner nehmen. Ich kann Dich nur trösten, kann Dir nur sagen, dass es toll ist, dass Du für sie da warst, dass Sie den Weg nicht alleine gegangen ist und dass Du sie vor Schlimmerem bewahrt hast. Trauer gehört zu Liebe dazu. So habe ich es damals meinen Kindern erklärt, weil ich soviel geweint habe. Aber ich glaube auch, dass es "danach" weitergeht. Ihr geht es jetzt gut! Ich drücke Dich ganz, ganz fest und wünsche Dir jetzt viel Kraft. Eine dicke, dicke Trost-Umarmung wünscht Dir Deine Diana

    AntwortenLöschen
  32. moiiii BETTINA... mir tuat des so im HERZAL weh,,,
    i druck di ganz fest,,,,,und wisch da DEINE TRÄNEN weg...
    i zünd ah KERZAL an für de kloane MAUS,,,
    i denk an DI:::
    : BUSSALE de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Bettina,
    da kommen mir grad ein paar Tränchen und ich kann sooooo gut nachfühlen, wie es dir jetzt geht. Mir tut es heute noch weh, wenn ich an unseren Abschied im letzten Jahr von unserem Kater denke.
    Ich fühlte mich damals so fertig, das ich nicht in der Lage war unseren Leo beim einschläfern zu halten und dafür schäme ich mich heute noch ;-(
    Anfang März musste sich Steffi ( Wunderful moments ) von ihrer Katze verabschieden und schrieb auch so einen wundervollen Text wie du.
    Ich denke an dich und drück dich,
    <3liche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  34. Hach jetzt muss ich doch weinen. Aber ich kann mich nur anschließen, du hast alles richtig gemacht bis zum Schluss.
    Ich drück dich,
    Alice

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Bettina
    Es tut mir wahnsinnig leid :-(. Ich denke fest an dich.
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Bettina,
    das tut mir unendlich leid, ich fühle mit dir!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Bettina,
    auch ich habe mit Dir gehofft und gebangt.Ich bin sehr traurig,
    dass Deine kleine Maus es nicht geschafft hat.Du hast ihr einen
    letzten Freundschaftsdienst erwiesen, indem Du sie in Würde
    hast gehen lassen, bevor sie sich unnötig gequält hätte.Ich kenne
    das leider zu gut und musste auch schon geliebte Tiere verabschieden,
    immer in dem Moment in dem es keine Hoffnung auf Besserung gab.
    Ich weiß, dass Dich jetzt nichts tröstet, höchstens vielleicht, dass die
    kleine Süße jetzt von ihren Qualen erlöst ist und keine Schmerzen erleiden
    muss.Ich weine mit Dir, fühl Dich umarmt.
    Traurige Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  38. Mein Kätzchen

    Es war in all den Jahren
    mein Schatz in Freud und Leid,
    ein Labsal für die Seele,
    ein Quell der Fröhlichkeit.

    Mein Kätzchen ist gegangen,
    auf samt'nen Pfoten – leis.
    Auch wenn ich noch befangen,
    es spricht mit mir – ich weiß.

    Sein Wesen voller Anmut,
    sein Blick, so klar und rein
    wird ewiglich im Herzen
    mir nah verbunden sein.

    Und schlägt mir einst die Stunde,
    dann wünsche ich mir gleich:
    „Führt mich zu meinem Kätzchen,
    zum Tor ins Himmelreich.“
    © Ingrid Riedl

    Liebe Bettina, wir haben im vorhergehenden Post
    einen Kommentar hinterlassen.
    Susi und Heidi

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Bettina,
    es tut mir unendlich leid !
    Ein furchtbarer Verlust.....
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  40. Meine liebe Bettina,
    es tut mir unglaublich Leid und schon laufen die Tränen wieder übers Gesicht.
    Schon sind wieder die Bilder vor Augen, als ich meine erste Katze gehen lassen musste.
    Ich drück Dich ganz ganz doll!!!!!!!!!
    Traurige Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  41. Ich muss so weinen...es geht mir unglaublich nah...ich drücke dich...und fühle mich verbunden mit dir.

    Alles erdenklich Gute
    Jutta

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Bettina,
    fühl dich ganz lieb umärmelt. Ich mag garnicht dran denken, wenn unser Kater irgendwann nicht mehr bei uns ist.

    Ganz liebe Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  43. Ich schicke dir eine feste Umarmung, das ist wirklich schrecklich traurig!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  44. Ach Mensch, Bettina,
    ich kann das jetzt noch gar nicht glauben! Das tut mir so leid! Sie hat euch so lange begleitet... Sie muss jetzt nicht mehr leiden - vielleicht ist das ein ganz kleiner Trost für euch!
    Sie hat da oben im Katzenhimmel einen schönen und besonderen Platz verdient und schaut auf euch herunter! Etwas von ihr wird euch immer begleiten, ganz bestimmt!
    Ich drück dich ganz fest.
    Deine Jutta

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Bettina,
    mir tropfen auch gerade die Tränen... alle guten Gedanken für dich in dieser Zeit...
    und ein dicker Drücker. Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Bettina,
    es tut mir unendlich leid. Dieser Schmerz, den wird man immer fühlen, egal wie viele Jahre vergangen sind. Im Moment fühle ich genau diesen Schmerz. Ich weiss wie du dich fühlst.
    Herzliche Grüsse Marion

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Bettina,
    das tut mir soooo leid für Euch!
    Schade, dass sie den Kampf verloren hat....
    Fühl Dich ganz liebe gedrückt.
    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  48. Oh,wie traurig:( Habe so etwas auch schon mal erlebt. Und je schöner die Erinnerungen sind, desto schwerer ist auch
    der Abschied finde ich. Irgendwann wirst du diese Erinnerungen als ein kostbares Geschenk erkennen.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Bettina,
    auch meine Liebste ist gestern für immer von mir gegangen. Ich bin unendlich traurig. Traudl

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Bettina,
    das ist so traurig! Bei deinem letzten Post dachte ich noch, dass es nicht ganz so schlimm ist und deine Katze wieder gesund werden wird. So ein Abschied ist immer schlimm, egal ob Tier oder Mensch. Ich denke an dich!
    Wir haben letzte Woche völlig überraschend eine Schildkröte verloren, das war auch traurig, aber bei einem Tier welches selber auch Gefühle zeigt, ist das viel viel schlimmer!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Bettina,
    Das tut mir soooo leid! Ich drück Dich ganz fest und denk an Dich!
    Deine Edda

    AntwortenLöschen
  52. Ich bin im Moment auch nicht so recht zum Bloggen gekommen und als ich reinsah, da hab ich dann die schlechte Nachricht gelesen!
    Ich kann dir voll und ganz mitfühlen, das musste ich leider schon sehr oft mitmachen. Es ist immer wieder schlimm und geht ganz tief ins Herz hinein, sie sind doch alle Familienmitglieder! Ich bin mir sicher, sie hatte es wunderbar bei dir und ein wunderschönes Leben! Drück dich ganz feste!!!
    Petra

    AntwortenLöschen
  53. O liebe Bettina,
    sei so fest gedrückt wie es nur geht, Ich verstehe so gut wie Du dich füllst. Wir haben im letzten Jahr unsere Blanki über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen. Der Schmerz, der Verlust, man kann ihn nicht wirklich in Worte fassen. Man glaubt zu sterben und die Welt scheint still zustehen. Doch solltes eine Katzenhimmel geben, dann wird Dein Liebling jetzt dort auf seiner Wolke sitzen, Mäuse jagen oder was immer sie auch am liebsten tat, Ich weiß das keine Worte der Welt jetzt wirklich trösten und den Schmerz heilen können. Doch Du warst bei ihr bis zum Schluss und das erfordert viel Mut und sicher wäre sie Dir auch dankbar dafür.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Bettina,
    Deine Worte geben mir umgehend einen Stich durch das Herz. Ich fühle so sehr mit Dir und weiß wie Du Dich jetzt fühlst. Wie unendlich traurig und hilflos, weil nichts mehr anderes ging. Im November 2012 ging es mir genauso mit unserem Nicki, unserem Herzenskater. Es war so schwer, ihn gehen zu lassen, den richtigen Zeitpunkt zu wählen, aber dann wussten wir es plötzlich. Auch mir hat Tatjana damals sehr zu Seite gestanden und geholfen durch diese düstere Zeit. Deiner Süßen gehts jetzt besser, sie muss nicht leiden und sie wird immer in Deinem Herzen weiterleben.
    Ich drücke Dich und denke an Dich,
    traurige Grüße von Birgit und ihren Katern

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Bettina,

    menno - es tut mir so, so leid!

    Ich drück dich
    Doreen

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Bettina,

    da wo sie jetzt ist, hat sie es schön.
    Vielleicht ist das ein kleiner Trost.
    Ich kann Dir nachfühlen wie das ist.

    In Gedanken bei Dir

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  57. Ach Bettina, es tut mir ja so unendlich leid...
    Drücke Dich ganz ganz fest.
    Silvie

    AntwortenLöschen
  58. Hoppla Bettina,

    ich bin gerade ein wenig geschockt!!!
    Eigentlich wollte ich nur mal nach Dir und deinem Blog schauen...
    und dann muss ich das hier lesen...
    Ich habe jetzt etwas zurück gelesen, damit ich einen Zusammenhang bekomme was mit Deinem Schmusetiger passiert ist. Das hat mich ehrlich gesagt fast noch ein bisschen mehr geschockt. Denn auch wir müssen nächsteWoche wiederholt zum Tierarzt. Eigentlich hatten wir das vor Wochen schon behandeln lassen und dachten alles wird gut. Doch auch meine Katze hat irgendetwas am Unterkiefer, von dem wir nicht wissen was es ist. Sie frisst sehr schlecht und verliert auch ihren Speichel. Ich sehe das genauso wie Du und würde ein Tier niemals Leiden lassen. Der Gedanke das dass was Du gerade durchmachst keimte schon in mir auf. Aber, die Hoffnung stirbt eben doch immer erst zum Schluß ♥
    Ich drück Dich!!!
    Alles Liebe
    Nicole

    AntwortenLöschen
  59. Liebe Bettina,
    ich kann dich so gut verstehen, diesen Weg mußte ich
    auch gehen. Gut, dass du die Kleine erlöst hast, auch
    wenn es einem selber das Herz zerreist!
    Ich denke an dich.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  60. Liebe Bettina,
    ich habe Deinen Post vor ein paar Tagen gelesen, ich konnte nicht gleich einen Kommentar schreiben ich war sehr betroffen.
    Ich habe gleich ein meine Katze und meinen Hund denken. Ich kann mitfühlen, wie traurig es ist ein geliebtes Tier zu verlieren.
    Du hast es sehr schön in Deinen Post geschrieben, das hat mich berührt.
    Ich wünsche Dir viel Kraft in dieser Zeit der Trauer.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen

Danke das Du bei mir vorbeigeschaut hast. Hab Lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...